Die Körber-Stiftung sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt

eine*n Programmleiter*in (w/m/d)

in Teilzeit mit 32 Wochenstunden, befristet für die Mutterschutzfrist und die noch zu beantragende Elternzeit (voraussichtlich 1 Jahr).

Aufgaben:

  • Entwicklung neuer Kooperationsansätze mit Hamburger Kultureinrichtungen im Bereich Museen und Kunst auf dem Feld der Kulturvermittlung
  • Planung und Durchführung von Veranstaltungen zu dieser Thematik im KörberForum
  • Weiterführung der Kommunikationsaktivitäten rund um das Projekt „Steinerner Orientteppich“
  • Begleitung von Öffnungsansätzen der Museen für Menschen mit Demenz und deren Angehörige zusammen mit dem Netzwerk des Museumsdienst Hamburg
  • Fortsetzung der Kooperation mit dem Ensemble Resonanz auf dem Feld Musik und Demenz

Profil:

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium (Kunstgeschichte, Kulturwissenschaften, Kulturmanagement) und mindestens 2 Jahre Berufserfahrung
  • Gute Kenntnisse in der Organisation und Administration von Veranstaltungen sowie nachweisbare Erfahrungen im Projektmanagement
  • Interesse an aktuellen kulturpolitischen Fragestellungen und Debatten, insbesondere im Schwerpunkt Kulturvermittlung / Kunst und Gesellschaft
  • Sicherer Umgang mit MS Office
  • Englischkenntnisse in Wort und Schrift

Über die Körber-Stiftung:

Die Körber-Stiftung ist eine private, gemeinnützige Stiftung mit Sitz in Hamburg. Der Bereich Kultur entwickelt ausgehend von den Schwerpunkten künstlerische Nachwuchsförderung und Kulturvermittlung eigene Veranstaltungen, Projekte und Kooperationen, in denen gesellschaftliche Themen aus unseren Handlungsfeldern mit künstlerischen Ausdrucksformen verbunden und gespiegelt werden.

Für Ihre Rückfragen steht Ihnen der Leiter des Bereichs, Herr Kai-Michael Hartig, unter Tel.: 040 / 80 81 92-178 zur Verfügung.

Bewerbung:

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung inklusive Gehaltsvorstellung bis zum 15. November 2019 an:

Körber-Stiftung
Frau Nadine Glauer
Personal
Kehrwieder 12
20457 Hamburg.
(Anhänge bitte mit max. 10 MB und als PDF).

Tagged with →  
STADTKULTUR HAMBURG