Kunst schafft einen Raum zur Veränderung der Welt. Seit einem Jahr gibt es das Bündnis DIE VIELEN in Hamburg. Im November 2018 haben sich die Kulturinstitutionen Hamburgs zusammengeschlossen, um Haltung für eine solidarische Gesellschaft, freie Kunst und ein vielfältiges Miteinander zu beziehen. Diesen Zusammenschluss wollen DIE VIELEN Hamburg am 27. November 2019 um 19 Uhr (Einlass ab 18.30 Uhr) in der Aula der HFBK weiter stärken und sich enger vernetzen.

Auf einem Podium werden verschiedene Kulturschaffende Hamburgs Selbstzeugnisse zu ihrer Arbeit zu den Werten von DIE VIELEN ablegen und über ihre Erfahrungen mit Rechtspopulismus und Rechtsextremismus aus dem letzten Jahr sprechen. Kommt vorbei, werdet Teil von DIE VIELEN und glänzt.

WIR SIND VIELE – JEDE*R EINZELNE VON UNS! SOLIDARITÄT STATT PRIVILEGIEN! DIE KUNST BLEIBT FREI!
Im Vorfeld können Interessierte bereits die Erklärung von DIE VIELEN online unterschreiben, wenn sie das noch nicht getan haben: www.dievielen.de/unterstuetzerinnen

LINE-UP

Carina Book (Moderation)

OPENING
Martin Köttering (Präsident der HFBK)

KEYNOTES

  • Dr. Carsten Brosda (Kultursenator)
  • Amelie Deufelhard (Initiatorin DIE VIELEN Hamburg/Intendanz Kampnagel)

PODIUM

  • Dan Thy Nguyen (Regisseur/Kurator)
  • Frauke Untiedt (Bibliotheksdirektorin der Stiftung Hamburger Öffentliche Bücherhallen)
  • Michel Abdollahi (Künstler/Politischer Entertainer/Journalist)
  • Corinne Eichner (Geschäftsführerin STADTKULTUR HAMBURG)
  • Christine Ebeling (Sprecherin der Initiative „Komm in die Gänge“/ART OFF Hamburg)

NETWORKING & GET TOGETHER

STADTKULTUR HAMBURG