Videos sind eine populäre Methode, Botschaften über die eigene Einrichtung oder ein neues Angebot zu verbreiten. Auch wer sein aktuelles Projekt über Crowdfunding finanzieren möchte, braucht ein Video, um Menschen für die eigene Sache zu begeistern. Doch nicht jeder Film kommt an. Know-how ist wichtig, denn nur eine ansprechende Bildsprache und spannende Inhalte fesseln die Zuschauer*innen.

Für kleine Einrichtungen ist eine aufwendige Filmproduktion durch eine Agentur viel zu teuer. Wie also stelle ich einen Film mit kleinem Budget in Eigenregie her?

Die Teilnehmenden erfahren in Theorie und Praxis die Grundlagen zu Bildsprache, Dramaturgie, Interviewtechnik und Schnitt. Die verschiedenen Module geben eine Einführung in die wichtigsten Aspekte und erklären dies praxisnah anhand von Filmbeispielen.

  • Bildsprache: Einführung zu Bildeinstellungen und Perspektiven
  • Dramaturgie: Jedes Video braucht ein Konzept – die wichtigsten Fragen dazu werden beantwortet
  • Interviewtechnik und Text: Wie sollte die Ansprache des Films sein? Wie bekomme ich gute O-Töne? Wie frage ich in einem Interview? Wie texte ich verständlich?
  • Schnitt: Im Schnitt entsteht der Film – eine Einführung
  • Praxis: Nach einer Einführung in die wichtigsten theoretischen Grundlagen wird das Gelernte in die Praxis umgesetzt
weiterlesen ⇥

Auf: www.kreativgesellschaft.org

STADTKULTUR HAMBURG