Fast niemand, der eine Theatergruppe leitet, kann dieser Tage proben. Für alle, die in ihrer künstlerischen und/oder theaterpädagogischen Arbeit mit ihren Gruppen ein Stück oder Szenen gemeinsam entwickeln, bieten sich digitale Plattformen als alternative Arbeitsräume an.

In sechs Online-Kursen, die auch unabhängig voneinander besucht werden können, beschäftigt sich die Bundesakademie für Kulturelle Bildung mit den vielfältigen Aufgaben der Spielleitung bei der Stückentwicklung und vermittelt Methoden, die sich bei der Arbeit mit Gruppen besonders bewährt haben, die wir aber auch allein zu Hause am Schreibtisch oder im Rahmen eines Online-Seminares durchführen können.

Wie entsteht ein erster Text? Welche Möglichkeiten der Bearbeitung und Weiterentwicklung gibt es? Wie kann man auch online gemeinsam an einem Stück arbeiten? Welche rechtlichen Grundlagen gibt es für die Dramatisierung von Texten? Nach welchen dramaturgischen Modellen können wir Fragmente zu einem Stückentwurf zusammenstellen?

Die Bundesakademie bietet dafür jeweils 18.30 bis 21.30 Uhr folgende Kurse an:

  • 3. Juni 2020: Online-Workshop ANFANGEN
  • 4. Juni 2020: Online-Workshop WEITERARBEITEN
  • 9. Juni 2020: Webinar PARTIZIPATION
  • 10. Juni 2020: Online-Workshop LEBENDIGER TEXT
  • 17. Juni 2020: Webinar URHEBERRECHT IN DER THEATERPÄDAGOGIK
  • 18. Juni 2020: Webinar DRAMATURGISCHE MODELLE IN DER STÜCKENTWICKLUNG
weiterlesen ⇥

Auf: www.bundesakademie.de

STADTKULTUR HAMBURG