Die GWA St. Pauli sucht zum nächst möglichen Zeitpunkt

eine*n Mitarbeiter*in (m/w/d)

für die außerschulische Leseförderung im Leseclub Kölibri.

Die Stelle umfasst z.Zt. 19 Wochenstunden und ist vorerst befristet bis 31. Dezember 2021, wobei eine Weiterbeschäftigung angestrebt wird. Die Vergütung erfolgt auf Grundlage des TV-L.

Aufgaben:

Das Aufgabengebiet beinhaltet Konzeption, Organisation und Durchführung von kreativen Angeboten der Lese- und Sprachförderung für Kinder auf St. Pauli, die hauptsächlich nachmittags stattfinden.

Profil:

Die GWA St. Pauli sucht eine*n Kolleg*in mit einer abgeschlossenen Ausbildung als Sozialpädagog*in, Erzieher*in oder vergleichbarer Qualifikation. Des Weiteren sollten Erfahrungen im Bereich Offener Kinder- und Jugendarbeit sowie in der Lese- und Sprachförderung vorhanden sein oder die Bereitschaft sich einzuarbeiten. Die GWA wünscht sich außerdem eine diversitätssensible Haltung sowie die Bereitschaft zu interdisziplinärer Zusammenarbeit sowohl im Team der GWA als auch im Stadtteil.

Über den Leseclub:

Der Leseclub Kölibri besteht seit gut zehn Jahren, ist in die Offene Kinder- und Jugendarbeit der GWA integriert und findet in den Räumen des Kinderclubs statt. Er finanziert sich weitestgehend durch Spenden, Stiftungsgelder und Projektmittel, die jährlich neu beantragt werden.

Nachfragen gerne an:
Huyen Thanh Nguyen, , 040 / 410 98 87 33

Bewerbung:

Die GWA hat sich als Träger auf den Weg gemacht, sich mit gesellschaftlichen Ausschlussmechanismen und insbesondere Rassismus auseinander zu setzen. Das Haus will seine internen Strukturen reflektieren und Veränderungen auf den Weg bringen. Marginalisierte Perspektiven versteht die GWA als eine wichtige Qualifikation für die Gemeinwesensarbeit. Deswegen begrüßt sie insbesondere Bewerbungen von People of Color, Schwarzen Menschen sowie Menschen mit eigener oder familiärer Flucht- oder Migrationsgeschichte.

Bewerbungen mit entsprechenden Unterlagen bitte bis zum 31. Juli 2020 per E-Mail an:

Tagged with →  
STADTKULTUR HAMBURG