Minijobber und Teilzeitkräfte im [why not] Café Ottensen gesucht

Das [why not] Café Ottensen sucht ab sofort

Minijobber und Teilzeitkräfte für Service, Küche und Koordination.

für einen langfristigen Zeitraum.

Servicekraft Café (Minijob / ggf. auch Festanstellung in Teilzeit)

Du solltest Gastro-Erfahrungen mitbringen und neben der Fähigkeit, Getränke zuzubereiten und auszuschenken sowie Essensteller (schön) zuzubereiten auch einen Blick für „alles“ weitere haben: Also Gäste freundlich bedienen und sehen, wenn sie noch was brauchen, Tische und Arbeitsflächen sauber halten, von allein darauf kommen, was man noch alles tun kann, wenn nicht viel los ist (es gibt immer was zu tun!), usw. Es sind vielfältige Aufgaben, die du beherrschen solltest. Du solltest zudem Spaß an der Kommunikation mit Menschen haben und unser Konzept vertreten sowie eigenständig arbeiten können.

Im Café ist viel Kommunikation nötig im Service, daher solltest du die deutsche Sprache gut beherrschen. Da das Café ein Community-Ort ist und ein besonderes Konzept hat, solltest du auch dahinter stehen und den Job nicht ausschließlich „zum Geld verdienen“ sehen.

Servicekraft und Café-Koordination (Teilzeit, ca. 30 Wochenstunden)

Ähnlich wie beim Minijob ist es wichtig, dass du ein kommunikationsfreudiger Mensch bist, der ein Auge für alles hat, Service, Getränke und Küche (mit)machen kann und den Überblick bewahrt über das Sortiment, Bestellungen und den Cafébetrieb an sich.

Du machst neben Service und Bar auch ggf. Essen zwischendurch. Ein Auge für schön angerichtete Teller und Erfahrungen mit Hygiene-Maßnahmen in der Gastro sowie generelle Gastronomie-Tätigkeiten und Aufgaben wären von Vorteil.

Küche (Teilzeit, ca. 20 Wochenstunden)

Du solltest Spaß am Kochen und Talent beim Kreieren von leckeren Gerichten haben. Deine Aufgaben wären an fünf Tagen in der Woche von ca. 9 bis ca. 13 Uhr das Brunch-Buffet vorzubereiten, hausgemachte Speisen herzustellen, zu backen und den Mittagstisch zu kochen sowie das Café zu öffnen am Vormittag.

Die Stelle ist für ca. 5 Tage die Woche für ca. 4 bis 5 Stunden ausgelegt (morgens/vormittags). Welche Tage es sind, werden gemeinsam besprochen.

Was dich im [why not] erwartet:

  • einen Ort, an dem man sich zu Hause fühlen kann und immer willkommen ist
  • Teil eines Teams mit Gemeinschaftsgedanken zu werden
  • quirlige, bunte Veranstaltungen
  • Begegnungen mit Menschen unterschiedlichster Herkunft
  • ein freundschaftliches Arbeitsklima
  • eine Aufgabe mit Sinn
  • Möglichkeiten mitzugestalten

Bitte nicht melden, wenn du nur 3 Monate kannst, da die Einarbeitung viel Zeit und Mühe kostet.

Über das [why not]:

Das [why not] Ottensen ist ein Community-Café und ein Ort, an dem unter­schied­liche Menschen zu­sam­­­men­kommen – ob jung oder alt, ob Neu­­ankommende, altein­ge­ses­sene Hambur­ger*innen oder Migranten aus der zweiten Generation, ob Einheimische oder Besu­cher*innen. Jede*r ist willkommen! [why not] ist institutionell, politisch und religiös unabhängig und finanziert sich vorwiegend aus Spenden, privaten und staatlichen Fördermitteln.

Im gemeinschaftlichen Café bietet [why not] neben dem regulären Cafébetrieb mit Brunch und Mittagstisch auch regelmäßig multi­kulturelle Angebote an wie etwa länderspezifische Kochabende, Filmabende, Live Musik, Lesungen, Deutsch-Lernangebote, Spieletage, Diskussions-Veranstaltungen uvm. Zudem werden in den dem Café angeschlossenen Räumen regelmäßig Seminare oder Workshops im Bereich interkultureller und politischer Bildung angeboten.

Das Team ist ein bunter Haufen an Menschen aus aller Welt und unterschiedlichen Generationen. Sobald das [why not] wieder Veranstaltungen macht, wird es noch bunter, gerade sind es vor allem Nachbarn, die das Café besuchen. Das [why not] arbeitet mit vielen Ehrenamtlichen und die Projekte mischen sich auch oft mit dem Cafébetrieb.

Bewerbung:

Sende deine Bewerbung bitte an: