Konferenz „Markt für Nützliches Wissen und Nicht-Wissen: Coronärische Zeiten – Über Zustände , Strategien und Körper in der Krise“ am 25. und 26. September 2020 auf Kampnagel

Der MARKT FÜR NÜTZLICHES WISSEN UND NICHT-WISSEN lädt das Publikum ein, Fragen, die es in diesen „Coronäischen Zeiten“ bewegt, in 1:1 Gesprächen mit 60 Expert*innen zu besprechen.

© Johannes Gellner

Von Virolog*innen, über Jurist*innen, Historiker*innen, Pflegenden, Schüler*innen, Schauspieler*innen bis zu Soziolog*innen und Kriminolog*innen stehen Expert*innen aus vielen unterschiedlichen Lebensbereichen in halbstündigen Gesprächen für den direkten Austausch ÜBER ZUSTÄNDE, STRATEGIEN UND KÖRPER IN DER KRISE zur Verfügung. Es geht um Ausschlüsse in der medizinischen Versorgung, um die Verteilung von Pflege und Sorge, um Geschichte und Zukunft des Gesundheitswesens, und um die Grenzen des eigenen Körpers.

Der Markt versteht sich dabei als interdisziplinäre Recherche über das Lernen und Verlernen, das Wissen und Nicht-Wissen – vor, nach und während Corona. Dieses Wissensmarkt-Format ermöglicht außerdem allen, die kein Einzelgespräch ergattern können, die Dialoge per Kopfhörer von der Zuschauertribüne aus zu verfolgen.

weiterlesen ⇥

Auf: www.kampnagel.de