Mitarbeiter*in Kommunikation bei Hajusom gesucht (Bewerbung bis 30.9.2020)

Das transnationalen Zentrum Hajusom e.V. sucht ab dem 1. Januar 2021 (ggf. auch früher)

eine medienerfahrene Persönlichkeit mit ausgeprägter Leidenschaft für transnationale und darstellende Künste

für den Bereich Kommunikation.

Der Zeitaufwand beträgt im Schnitt 6 Stunden pro Woche. Vor Premieren und Veranstaltungen kann es phasenweise auch zu einem höheren Arbeitspensum kommen. Home-Office ist möglich, Präsenzzeiten sind ca. 1 Stunde pro Woche. Das Honorar beträgt 25 Euro brutto pro Stunde.

Aufgaben:

  • produktionsbezogene Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
  • Kontaktpflege zu lokalen und überregionalen Journalist*innen
  • Erstellung und Pflege von Adressverteilern
  • Erstellen und Betreuen von Inhalten für Newsletter und Website
  • Ausbau (digitaler) interner Kommunikationsstrukturen
  • Content Management Social Media
  • Konzeption und Koordination der Abläufe von Druckerzeugnissen

Profil:

  • Freude an der Arbeit in einem großen Team
  • Erfahrung jeder Art mit „Neuen Medien“
  • berufliche Erfahrungen in den o.g. Bereichen
  • Sensibilität für gesellschaftlich relevante Themen (Schwerpunkt Flucht und Migration)
  • Reflexionsfähigkeit bezüglich der eigenen Rolle als Pressesprecher*in, d.h. ein Bewusstsein für das sensible (Macht-)Verhältnis von Präsentation und Repräsentation, sowie Kritikfähigkeit innerhalb der Teamarbeit
  • Diskurssicherheit und Offenheit für Diskussion
  • Humor und Gelassenheit

Über Hajusom:

Hajusom e.V. ist ein Zentrum für transnationale Künste, das seit 20 Jahren im Medienbunker an der Feldstraße auf St. Pauli seine Arbeitsräume hat. Hier arbeiten junge Künstler*innen und Jugendliche mit Fluchterfahrung in verschiedenen Angeboten zusammen in den Bereichen Theater/Performance, Film, Musik und Tanz. Ein Mentoringprogramm unterstützt die Teilnehmenden in allen Fragen und Problemen des Alltags. Ein Ensemble aus langjährig erfahrenen Mitgliedern erarbeitet große Performanceformate, die mit Kampnagel koproduziert und dort uraufgeführt werden, um dann für Gastspiele auf Reisen zu gehen.

Bewerbung:

BIPoC und/oder Menschen mit eigener Migrations- oder Fluchterfahrung sind explizit eingeladen sich zu bewerben.

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung – gerne auch per E-Mail – bis zum 30. September 2020 an:


Hajusom e.V.
Feldstraße 66
20359 Hajusom