Podiumsdiskussion „BPOC Perspektiven in der Kunst“ am 23. Oktober 2020 in der Zentralbibliothek

Wie viele nicht-weiße deutsche Künstler*innen kennst du? Es gibt in Deutschland viele BPOC Künstler*innen – aber leider bleiben sie in unserer Kulturlandschaft meist unsichtbar.

In dieser Diskussionsrunde sprechen die Teilnehmenden mit vier der im Rahmen des Festivals Fluctoplasma ausstellenden BPOC Künstler*innen darüber, was dieses Ausblenden von Vielfältigkeit für die Kunst bedeutet, wo sie spannende kreative Spielräume finden und welche Künstler*innen wir nicht verpassen sollten.

Auf dem Podium sind Ellen Gabriel, Nursima Nas, Natyada Tawonsri und Ayşe Klinge, die Moderation hat Aida Begović.

Die Veranstaltung ist Teil des Fluctoplasma in Kooperation mit dem Projekt [in:szene]+ der W3_Werkstatt für internationale Kultur und Politik.

weiterlesen ⇥

Auf: www.w3-hamburg.de