Kultur in Zeiten von Corona: Zinnschmelze – „Worldwide Wo+men in Concert“ ab dem 16. Oktober 2020

Die Corona-Pandemie und die daraus resultierenden Einschränkungen für Künstler*innen, Publikum und Veranstaltungsorte verändern die Musiklandschaft grundlegend. Die Konzertreihe „Worldwide Wo+men in Concert“ möchte Musiker*innen sowie Toningenieur*innen und Videograf*innen in dieser schwierigen Phase unterstützen – weltweit.

Die teilnehmenden Künstler*innen organisieren ein Konzert an einem von ihnen gewählten Ort – das kann ihr Wohnzimmer oder ein kleiner Veranstaltungsort sein, drinnen oder draußen, was immer möglich ist und was sie bevorzugen. An jedem Veranstaltungsort kann und sollte Publikum im Rahmen der länderspezifischen Coronavirus-Richtlinien anwesend sein. Darüber hinaus werden die Konzerte gefilmt und weltweit ausgestrahlt. Ziel ist es, Musiker*innen aus Hannover mit renommierten Musiker*innen aus aller Welt in einem passenden Programm zusammenzubringen.

Das Projekt wurde im Sommer 2020 von der Musikerin Kristina Van de Sand initiiert, die von der Stadt Hannover eine Anschubfinanzierung für den Projektaufsatz und die ersten Konzerte erhielt. So konnte ein fixes Honorar für die Künstler*innen und Techniker*innen für die erste Konzertreihe gewährleistet werden – mit insgesamt fünf Konzerten und renommierten Künstler*innen wie La Perla (KOL) am 16. Oktober, Loli Molina (MEX) am 23. Oktober und Badi Assad (BRA), am 6. November 2020.

Gemeinsam mit weiteren nationalen und internationalen Partnern unterstützt die Zinnschmelze dieses Projekt durch die Bereitstellung einer Streaming-Plattform und durch Presse- und Öffentlichkeitsarbeit.

Damit das Projekt weiter wachsen und sich ständig weiterentwickeln kann, bittet die Zinnschmelze das Publikum um Solidarität und eine Spende: www.betterplace.me/worldwidewomen

Alle Spenden gehen in einen „großen Topf” und finanzieren die folgenden Konzerte. Die Zinnschmelze möchte noch viele weitere Künstler*innen und Techniker*innen mit diesem Projekt unterstützen.