Fonds Darstellende Künste: Förderung NEUSTART KULTUR #TakeAction für Zusammenarbeit zwischen Amateurtheatern und Künstler*innen (bis 1.12.2020)

Der Fonds Darstellende Künste fördert in Zusammenarbeit mit dem Bund Deutscher Amateurtheater semiprofessionelle Ensembles und Freilichtbühnen. Es können Anträge von 8.000 bis 25.000 Euro gestellt werden. Antragsberechtigt sind sowohl Freilichttheater, Amateurtheaterbühnen und -vereine, die kontinuierlich mit professionellen Künstler*innen/-gruppen der Freien Darstellenden Künste zusammenarbeiten als auch professionelle Künstler*innen/-gruppen selbst, die an der Schnittstelle zu Laien- und Amateurtheaterproduktionen arbeiten.

Der Fonds Darstellende Künste legt im Rahmen von NEUSTART KULTUR das Förderprogrammpaket „#TakeThat“ zu Erhalt und Stabilisierung der vielgestaltigen Freien Darstellenden Künste auf – finanziert durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM). Die Begleitung des darin enthaltenen Programms „#TakeAction | Semiprofessionelle Ensembles und Freilichtbühnen“ wird vom Bund Deutscher Amateurtheater (BDAT) realisiert, der Antragsteller*innen berät, qualifiziert und weiterbildet sowie den Fonds Darstellende Künste mit seiner Expertise unterstützt. Das Programm richtet sich an neue Projektvorhaben und Produktionen von Amateurtheaterbühnen, die mit professionellen Künstler*innen zusammenarbeiten.

Der Projektzeitraum geht bis zum 30. September 2021. Die Antragsfrist läuft zunächst bis 1. Dezember 2020.

weiterlesen ⇥

Auf: www.fonds-daku.de