Verein: Überlassung von Tagungs- und Seminarräumen an Mitglieder kann Zweckbetrieb sein

Die Überlassung von Tagungs- und Seminarräumen an Mitglieder kann ein Zweckbetrieb sein. Das stellt das Finanzgericht (FG) Rheinland-Pfalz im Fall eines gemeinnützigen Vereins zur Förderung der Religion klar.

Der Verein betrieb ein Priester- und Gästehaus, in dem neben Gästezimmern auch Seminar- und Tagungsräume vermietet wurden. Die Umsätze aus der Überlassung der Tagungs- und Seminarräume an Mitglieder bewertete das FG als Zweckbetrieb, für den der ermäßigte Steuersatz (7%) gilt.

weiterlesen auf: www.laks-bw.de