Förderung für Popmusikprojekte für Kinder und Jugendliche (bis 1.2.2021)

Orientiert an dem empfundenen Status der Alltagskultur der Popularmusik setzt das Förderprogramm POP TO GO bei der ständigen Begleitung durch Popularmusik mitten im Leben eines jeden an. Innerhalb der Projekte des Programms werden Kinder und Jugendliche auf moderne und ansprechende Weise ihren möglichen Lebensgewohnheiten entsprechend eher leger abgeholt. Den lokalen Bündnissen stehen mit diesem Programm verschiedene Formate im Sinne eines Rahmenplanes zur Verfügung die mit entsprechenden Projekten zielorientiert untersetzt werden.

Hauptzielgruppe sind 7- bis 18-Jährige aus bildungsbenachteiligten Milieus. Mit bestimmten Projekten wird auch die Altersgruppe zwischen 3 und 6 Jahre angesprochen. Zu den Schwerpunktzielgruppen gehören Kinder und Jugendliche, deren Familien ein besonderes soziales oder finanzielles Risiko tragen, wodurch die Bildungschancen offensichtlich beeinträchtigt werden. Kinder aus Flüchtlingsfamilien bzw. Familien mit Migrationshintergrund werden mit inklusiven und integrierenden Ansätzen bedacht. POP TO GO wird aber auch im ländlichen Raum wirksam, wo durch die Strukturschwäche eine zusätzliche Benachteiligung für bereits betroffene Zielgruppen besteht.

POP TO GO ist Programmpartnerin von „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“, einem Programm des Bundesministeriums für Bildung und Forschung.

weiterlesen ⇥

Auf: www.poptogo.de