Das Projekt Dialog in Deutsch der Bücherhallen Hamburg sucht eine Projektassistenz (BFD)

Die Bücherhallen Hamburg suchen eine*n Freiwillige*n (w/m/d), die/der sich als Projektassistenz bei ‚Dialog in Deutsch‘ in Teilzeit engagieren möchte – im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes Kultur und Bildung.

„Menschen treffen, Deutsch sprechen, Deutsch lernen, Brücken bauen“

Wie Sie das Projekt „Dialog in Deutsch“ unterstützen können:

  • Mithilfe bei der Mail- und Postbearbeitung 
  • Unterstützung beim Wiederaufbau der Gesprächsgruppen in den Bücherhallen 
  • Assistenz bei der Dokumentation der Projektarbeit 
  • Unterstützung Datenerfassung und -pflege 
  • kompetente*r Ansprechpartner*in für alle externen und internen Kontakte, insbesondere eine große Zahl an Ehrenamtlichen 
  • Mitarbeit bei Erstellung und Verteilung von Öffentlichkeitsarbeitsmaterial (Plakate und Flyer) 
  • Mithilfe bei der Vor- und Nachbereitung von Veranstaltungen für und mit Ehrenamtlichen 
  • Möglichkeit der Mitmoderation einer Gesprächsgruppe, im Team mit Ehrenamtlichen 
  • Konzeption und Durchführung eines eigenen Projektes in Abstimmung mit dem Projektteam 

Das Projekt „Dialog in Deutsch“ bietet:

  • fachliche Begleitung durch die Projektleitung und Projektassistenz 
  • regelmäßige Fortbildungen (mindestens ein Tag pro Monat) 
  • ein Taschengeld gemäß den offiziellen Bestimmungen des Bundesfreiwilligendienstes 
  • Versicherungsschutz 
  • als Dankeschön eine kostenfreie Bücherhallenkarte für die Dauer des Engagements 

Das Projekt „Dialog in Deutsch“ wünscht sich:

  • Erfahrungen und/oder Spaß an Tätigkeiten rund um die Büroorganisation 
  • hohe Kontaktfreudigkeit und Kommunikationsfähigkeit, insbesondere auch in Bezug auf die Ehrenamtlichen 
  • eigenverantwortliche, selbstständige Arbeitsweise 
  • ausgeprägte Teamfähigkeit und Kollegialität gute Kenntnisse im Umgang mit MS Office 
  • sehr sichere Deutschkenntnisse in Wort und Schrift 
  • Offenheit und Verständnis gegenüber Menschen mit ausländischen Wurzeln sowie Freude am interkulturellen Austausch 

Wir, das Projekt „Dialog in Deutsch“, sind:

 ‚Dialog in Deutsch‘ ist ein stadtweites Ehrenamtsprojekt der Bücherhallen Hamburg: Nach Absolvierung eines Sprachkurses haben Zugewanderte Grundkenntnisse der deutschen Sprache erworben. Kursabsolvent*innen und weitere Deutschlernende, die bislang oft nur wenig Kontakt zu Einheimischen aufbauen und keinen Kontakt zu Bildungs- und Kultureinrichtungen finden konnten, benötigen Anregungen und ‚Brückenbauer’, um die erlernten Deutschkenntnisse anzuwenden und zu festigen. 

Dazu wurden seit 2010 in allen 32 Stadtteilbibliotheken der Bücherhallen Hamburg und in der Zentralbibliothek offene, kostenlose, wöchentliche, ehrenamtlich geleitete Gesprächsgruppen aufgebaut. Die Ehrenamtlichen, die in Teams tätig sind, schaffen alltagsnahe Sprachanlässe für Zugewanderte mit ersten Deutschkenntnissen zur Festigung und zum Ausbau des erworbenen Sprachniveaus und wecken das Interesse für gesellschaftliche und kulturelle Themen. Wichtiges Ziel ist die bessere Integration von Menschen mit Zuwanderungsgeschichte. In der Regel gibt es 110 Gesprächsgruppen in allen Hamburger Bücherhallen, über 280 Ehrenamtliche sind aktiv. Aufgrund der Corona-Pandemie gibt es derzeit nur 

Mehr Informationen unter: www.dialog-in-deutsch.de

Das ist der Bundesfreiwilligendienst Kultur und Bildung:

Der BFD ist etwas für Sie, wenn Sie 

  • mindestens 23 Jahre alt sind,
  • 6 Monate bis max. 18 Monate Zeit haben,
  • sich mindestens 20,5 Stunden die Wochen engagieren möchte.

Das bekommen Sie dafür:Taschengeld bis zu 426 Euro monatlich, Sie sind sozialversichert, Sie werden von STADTKULTUR HAMBURG unterstützt, Sie bekommen ein kostenloses Fortbildungsprogramm – und jede Menge Erfahrungen.
Mehr zum BFD Kultur und Bildung: www.bfd-kultur-bildung-hh.de

STADTKULTUR HAMBURG berät Sie zur Auswahl Ihrer Einrichtung, vermittelt Sie weiter und begleitet Sie in Ihrem Engagement. Sie nehmen gemeinsam mit anderen Freiwilligen am Fortbildungsprogramm des Dachverbandes teil und werden bei Fragen und in Orientierungsprozessen unterstützt.

Für Ihre Bewerbung:

Wir wertschätzen Vielfalt und wünschen uns Diversität im Bundesfreiwilligendienst. Wir begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, zugeschriebener Behinderung, Alter sowie sexueller Orientierung und Identität.

Stundenumfang 

25-30 Wochenstunden (wegen Teilzeit in der Regel nicht für unter 27-Jährige geeignet). Der Starttermin ist variabel (nach Absprache).

Da der Bundesfreiwilligendienst unter 27 Jahren nur in Vollzeit möglich ist, können sich in diesem Fall nur Personen ab 27 Jahren bewerben

Füllen Sie bitte online den „Fragebogen für Freiwillige“ aus. Dort können Sie diese konkrete Einsatzstelle nennen. Fügen Sie bitte auch Ihren Lebenslauf an. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung! 

online bewerben