Online-Workshop „Gemeinwohlorientiert Arbeiten und Wirtschaften“ am 10. April 2021 von der W3_

Wie funktioniert gemeinwohlorientiertes Wirtschaften, das Arbeitsbedingungen entlang globaler Produktionsketten sowie Umwelt- und Klimaschutz gleichermaßen berücksichtigt?

Anhand eines interaktiven Planspiels setzen sich die Teilnehmer*innen im Online-Workshop der W3_ am 10. April von 10 bis 16 Uhr mit den sozialen und ökologischen Auswirkungen individuellen Gewinnstrebens auseinander, lernen das Konzept der Gemeinwohlökonomie als mögliche Alternative sowie die Stellschrauben einer gemeinwohlorientierten Marktwirtschaft kennen und diskutieren Umsetzungsmöglichkeiten.

Die Veranstaltung ist Teil des Projektes „arbeit global“ und findet in Kooperation mit der Heinrich Böll Stiftung Hamburg statt.

weiterlesen ⇥

Auf: www.w3-hamburg.de