Digitalkongress „Antifaschismus 2021: Komplexe Erinnerung – Komplexe Strategien“ am 16. und 17. April 2021

Eine Veranstaltung von Kampnagel, der Heinrich Böll Stiftung Hamburg und des Metropolis Kino Hamburg setzt sich im April thematisch mit antifaschistischem Engagement auseinander. Die interaktive Teilnahme erfolgt online und ist kostenlos.

Die NSU, Halle, Hanau, Verschwörungsideologien, institutioneller und struktureller Rassismus sowie rechtsradikale Netzwerk in Bundeswehr und Polizei: Zwischen diesen Fixpunkten bewegt sich antifaschistisches Engagement heute. Im Kongress verbinden sich in drei thematischen Blöcken aktivistische, wissenschaftliche und künstlerische Perspektiven mit den Expertisen von Betroffenen rechter Gewalt. Es wird Fragen nach kollektivem Erinnern, öffentliche Raumnahmen, selbstreflektiertem Aktivismus, intersektionalen Zusammenhängen sowie den deutschen Realitäten und Hamburger Zuständen nachgegangen.

weiterlesen ⇥

Auf: www.kampnagel.de