Online-Konferenz „digital & inklusiv. Eine Chance für die Kultur!“ am 28. Juni 2021

Kultur digital zu erleben ist heute fast selbstverständlich. Kultur digital und gleichzeitig inklusiv zu erleben nicht unbedingt. Die LVR-Kulturkonferenz stellt am 28. Juni aktuelle Projekte zur Diskussion und bietet praktische Lösungsansätze: Damit Digitalität und Inklusion zum Motor für Innovation werden können. 

Veranstalter sind der Landschaftsverband Rheinland in Kooperation mit kubia und den vier rheinischen Koordinierungsbüros der Regionalen Kulturpolitik des Landes. Zum Auftakt blickt Dr. Tom Bieling, Designforscher und Autor, auf In- und Exklusionsmechanismen von Gestaltungsprozessen, und zeigt auf, dass die Frage, wer an Gesellschaft teilhat, viel damit zu tun hat, wie die Dinge gestaltet sind, die uns umgeben.

In den folgenden Best-Practice-Beispielen wird unter anderem die Kunstinstallation des Künstlers Tomás Saraceno „in orbit“ im Düsseldorfer K21 präsentiert, die in einer Virtual Reality-Anwendung für Menschen mit Behinderung erfahrbar wird. Weitere Beispiele greifen dabei vielfältige digitale, hybride und analoge Formate kultureller und künstlerischer Projekte auf, die ganz neue Möglichkeitsräume eröffnen. Die Workshops sind bereits ausgebucht, eine Anmeldung zum Diskurstag ist aber nach wie vor möglich.

weiterlesen »

Auf: ibk-kubia.de