Produktionsförderung „Jupiter – Darstellende Künste für junges Publikum“ (bis 30.6.2021)

Kinder- und Jugendtheater aus der freien Szene und den Stadttheatern sind ein fester, doch in ihrer Bedeutung bisher wenig gewürdigter Bestandteil der Theaterlandschaft: Wie kaum eine andere Kunstform kann das Kinder- und Jugendtheater sein Publikum in seiner ästhetischen und intellektuellen Entwicklung in verschiedenen Phasen begleiten. Vor diesem Hintergrund will die Kulturstiftung des Bundes mit ihrem bundesweiten Förderprogramm „Jupiter – Darstellende Künste für junges Publikum“ das Kinder- und Jugendtheater in drei wesentlichen Bereichen stärken.

Kernstück des Programms ist die Produktionsförderung, die den Kinder- und Jugendtheatern, den Jungen Opern und Institutionen für jungen Tanz zukunftsweisende Kooperationsmöglichkeiten eröffnet und damit neue Formen und nationale und internationale Konstellationen des künstlerischen Austauschs ermöglicht. Gefördert werden innovative spartenübergreifende Produktionen, Produktionen in Kooperation mit freien Gruppen, mit Spielstätten und/oder Festivals oder mit Künstler*innen, die bislang kaum bzw. noch nicht im Kinder- und Jugendtheater aktiv waren.

Kinder- und Jugendtheater sollen durch diese Förderung die Möglichkeit bekommen, modellhafte und attraktive Vorhaben zu entwickeln und umzusetzen und darüber auch mehr öffentliche Aufmerksamkeit für die Qualitäten des Kinder- und Jugendtheaters zu erzielen. Antragsberechtigt im Bereich Produktionsförderung sind Häuser mit einem kontinuierlichen Spielplan-Angebot für ein junges Publikum. Dazu gehören insbesondere Kinder- und Jugendtheater mit einer eigenen Spielstätte sowie Theater-, Opern- und Tanzhäuser mit einer „Jungen Sparte“.

weiterlesen »

Auf: www.kulturstiftung-des-bundes.de