Lunch Talk „Diversitätssensible Öffnung in Kultureinrichtungen“ der KuPoGe Hamburg am 1. September 2021

Als neues Format hat die Landesgruppe Hamburg der Kulturpolitischen Gesellschaft den Lunch Talk in ihr Online-Veranstaltungsprogramm aufgenommen. Das erste Thema am 1. September ist „Diversitätssensible Öffnung in Kultureinrichtungen: Herausforderungen und Strategien aus der Binnenperspektive“.

Kulturpolitische Gesellschaft Landesgruppe Hamburg

Die Landesgruppe Hamburg steigt mit dem neuen Format auch neu in den Diskurs über diversitätssensiblen organisationalen Wandel von Kultureinrichtungen ein, den sie in der kulturmanagerialen Praxis und in seinem kulturpolitischen Kontext beleuchten will.

Zum Start berichten Hamburger Agent*innen aus dem Programm der Kulturstiftung des Bundes „360° – Fonds für Kulturen der neuen Stadtgesellschaft“ von ihren Erfahrungen nach zwei Jahren Programmlaufzeit. Auf dem Lunch Talk wird es von 13 bis 14 Uhr über die Herausforderungen für die Agent*innen und die Organisationen, in den sie tätig sind, gesprochen und über Arbeitsstrukturen, Gelingensbedingungen und die konkreten Vorgehensweisen so unterschiedlicher Kulturbetriebe wie Bibliotheken, Museen und Theater.

Zu Gast auf dem virtuellen Podium:

  • Sylvia Linneberg, Agent*in für interkulturelle Öffnung, Bücherhallen Hamburg
  • Suy Lan Hopmann, Kuratorin für Sonderprojekte und Diversity, MARKK
  • Sophie Pahlke Luz und Mohammed Ghunaim, Referent*innen für Diversität, Thalia Theater
  • Moderation: Naciye Demirbilek und Christina Laufert
weiterlesen »

Auf: www.kupoge.de