Bezirksamt Eimsbüttel: Finanzielle Unterstützung ehrenamtlicher Hilfe für Geflüchtete

Menschen, die ihre Heimat verlassen haben, bedürfen besondere Unterstützung. Im Stadtteil Eidelstedt gibt es zwei sogenannte „Unterkünfte mit der Perspektive Wohnen“ – um Geflüchteten und Migrant*innen ein neues Zuhause zu geben. Viele Anwohner*innen unterstützten bereits die Geflüchteten und setzen so ein Zeichen der Menschlichkeit und gelingender Integration. Ehrenamtliche helfen und begleiten Geflüchtete auf ihrem Weg in ein selbstbestimmtes und selbstverantwortliches Leben. Ehrenamtliche möchten ihnen Hoffnung und Perspektive geben. So dass auch sie Teil unserer Gemeinschaft werden. Das Bezirksamt Eimsbüttel unterstützt dieses Engagement im Rahmen eines stadtteilbezogenen Verfügungsfonds finanziell.

Aus dem Verfügungsfonds können kleinere, in sich abgeschlossene Maßnahmen, die der Unterstützung der ehrenamtlichen Flüchtlingshilfe dienen, kurzfristig finanziert werden. Dies können Maßnahmen wie z.B. Hausaufgabenhilfe, Deutschunterricht, Veranstaltungen wie Sport- oder Straßenfest, Kinder oder Jugendtreffen oder auch ganz einfache Nachbarschaftshilfe sein. Wichtig ist, dass die Projekte die positive Begegnung zwischen allen in Eidelstedt Wohnenden fördern, unabhängig von Herkunft oder Religion. Über die Vergabe der Mittel entscheidet ein überwiegend selbst aus Ehrenamtlichen besetztes Gremium mehrmals im Jahr.

Haben Sie eine tolle Idee oder ein Projekt und benötigen dafür eine einmalige finanzielle Unterstützung? Dann stellen Sie gern einen kurzen Antrag an uns. Das entsprechende Formular erhalten Sie über Beat Suter . Herr Suter steht auch gerne für Rückfragen zur Verfügung.