Mitarbeiter*in für Veranstaltungsmanagement und Öffentlichkeitsarbeit im Bürgertreff Altona-Nord gesucht (Bewerbung bis 23.10.2021)

Der Bürgertreff Altona-Nord sucht möglichst ab 1. Dezember 2021

eine*n Mitarbeiter*in (m/w/d) für die Konzeption und Organisation
des Kulturprogramms und die Öffentlichkeitsarbeit

in Teilzeit mit 30 Stunden pro Woche.

Aufgaben:

  • Organisation von rund 50 Kulturveranstaltungen pro Jahr
  • Entwicklung von Stadtteilkulturprojekten
  • Öffentlichkeitsarbeit (Pressemitteilungen, Flyer, Newsletter, Webseite) für alle Angebote des Bürgertreffs
  • Entwicklung von Marketingmaßnahmen zur weiteren Gewinnung und Bindung von Nutzer*innen und Besucher*innen
  • Content-Pflege der Webseite und Social-Media-Kanäle
  • Netzwerkarbeit im Stadtteil und im Hamburger Kulturbetrieb

Profil:

  • Abgeschlossenes Studium im Bereich Kulturmanagement oder einem vergleichbaren Fach
  • Berufserfahrung in einem vergleichbaren Aufgabenfeld
  • Textsicherheit und ein gutes Auge (für grafische Gestaltung)
  • Sehr gute PC-Kenntnisse (MS Office, Outlook, InDesign o. a. DTP-Programme in Windows)
  • freundlichen und hilfsbereiten Umgang mit den Besucher*innen
  • Organisationstalent, Teamfähigkeit, Flexibilität und eine gute Portion Humor

Über den Bürgertreff Altona-Nord:

Der Bürgertreff Altona-Nord ist ein Stadtteilzentrum mit Kultur- und Bildungsangeboten, ein Treffpunkt für Initiativen, Freizeit- und Selbsthilfegruppen, ein Ort des Austausches und der Ideenentwicklung und ein Veranstaltungsort für Musik und Theater, Tagungen, Seminare, Feste und Feiern. In der Einrichtung ist jede/r unabhängig von Alter, Geschlecht und Herkunft willkommen und eingeladen, das Haus zu nutzen. Die Pflege einer guten Nachbarschaft, die Schaffung von Kontaktmöglichkeiten, um mit anderen gemeinsam aktiv zu werden und das Engagement für kulturelle und soziale Projekte im Stadtteil gehören zu den Grundpfeilern der Arbeit.

Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 30 Stunden und wird in Anlehnung an TVöD entlohnt.

Bewerbung:

Ihre aussagekräftige Bewerbung richten Sie bitte mit Angabe Ihres frühestmöglichen Eintrittstermins ausschließlich per Email (max. 5 MB) bis zum 23. Oktober 2021 an

Fragen beantwortet gern Sonja Eichele unter genannter Mail-Adresse oder unter 040 42 10 26 81.