Workshop „Das große Viermaleins: 1. Positionierung“ am 4. und 5. Juli 2022 in Wolfenbüttel

Der erste Workshop der neuen Reihe „Das große Viermaleins“ der Bundesakademie für Kulturelle Bildung
befasst sich mit der Positionierung Kultureller Organisationen. Bevor das neue Corporate Design ausgeschrieben oder das Briefing für eine Image-Kampagne formuliert wird, sind grundlegende Überlegungen und Schritte vonnöten, damit im Gestaltungsprozess nicht endlos über Geschmacksfragen diskutiert oder ungelöste Identitätsfragen den gesamten Apparat lähmen.

Bei dieser notwendigen Positionierung werden nicht nur die Zielgruppen definiert, sondern auch eine klare Mission formuliert und die Werte der Marke beschrieben. Mit einer klaren Positionierung können Organisationen ihren Zielgruppen eben auch die Frage beantworten, WARUM sie relevant sind und für welche Werte sie stehen. Dies verbindet eine Kulturmarke wesentlich enger mit ihren Zielgruppen, als die Kommunikation über das WAS, also welche Angebote sie machen.

In vier Workshops greift die neue Reihe „Das große Viermaleins“ die großen Herausforderungen unserer Zeit für Kulturorganisationen auf: Positionierung, Nachhaltigkeit, Digitale Arbeitskultur und agiles Arbeiten, Service Design und Nutzer*innenorientierung. In den Workshops werden Möglichkeiten und Wege aufgezeigt sowie gemeinsam erarbeitet, wie wir diese Herausforderungen annehmen, angehen und bewältigen können, um uns für die Zukunft gut aufzustellen.

weiterlesen »

Auf: www.bundesakademie.de