Förderung von Kunst im öffentlichen Raum (bis 15.8.2022)

Das Förderprogramm „Kunst im öffentlichen Raum“ bietet Künstler*innen seit 1981 die Möglichkeit, sich mit Vorschlägen für Projekte für Arbeiten im öffentlichen Raum bei der Behörde für Kultur und Medien zu bewerben.

Alle Vorschläge werden gesammelt und dem Fachgremium der Kunstkommission zur Beratung vorgelegt, die zweimal jährlich tagt. Somit ist die Antragstellung bei der Behörde für Kultur und Medien zweimal im Jahr möglich, im Frühjahr und im Herbst. Die nächste Antragsfrist ist der 15. August 2022.

Die Projektvorschläge müssen folgende Angaben enthalten: Eine Projekt-Beschreibung – die Vorschläge sollen sich auf spezifische Situationen und Orte im Hamburger öffentlichen Raum beziehen und sich damit auseinandersetzen –, einen Kosten- und Finanzierungsplan, sowie Angaben zum künstlerischen Werdegang und bisherigen Schaffen aller beteiligten Künstler*innen.

Bereits begonnene Projekte können nicht gefördert werden. Für die Bewerbung kann das Online-Antragsverfahren genutzt werden.

weiterlesen »

Auf: www.hamburg.de