Internationale Residenzstipendien im Westwerk (bis 15.8.2022)

Die Behörde für Kultur und Medien vergibt für die Jahre 2023 und 2024 acht Residenzstipendien für die Sparten Bildende Kunst, Neue- und Digitale Medien sowie spartenübergreifende Arbeiten. Ab sofort können sich internationale Künstler*innen, die ihren Wohnsitz nicht in Deutschland haben, für ein jeweils dreimonatiges Wohn- und Arbeitsstipendium im Hamburger Künstlerinnen- und Künstlerhaus Westwerk in der Admiralitätstraße bewerben.

Im Rahmen des Residenzprogramms stellt die Behörde für Kultur und Medien acht internationalen Künstler*innen vom 1. Januar 2023 bis 31. Dezember 2024 für jeweils drei Monate eine Residenzwohnung mit Arbeitsbereich im Hamburger Künstlerinnen- und Künstlerhaus Westwerk zur Verfügung. Zusätzlich zur mietfreien Nutzung der Wohnung erhalten die Stipendiat*innen während Ihres Aufenthaltes eine monatliche Aufwandspauschale in Höhe von 800 Euro. Die Reisekosten für die Hin- und Rückreise werden übernommen. Die Organisation und Durchführung einer Abschlusspräsentation wird einmalig mit bis zu 500 Euro unterstützt.

Westwerk besteht seit 1985 als Künstlerinnen- und Künstlerhaus und Off-Space, als Kunstgalerie und Musikclub, als ein Ort für Kunst, Installationen, Performances, Lesungen und Veranstaltungen. Das Westwerk liegt zentral in der Hamburger Innenstadt auf der Fleetinsel in einem Gebäudekomplex, in dem sich weitere Ateliers, Galerien sowie ein kleines Theater befinden.

Die Bewerbungsfrist endet am 15. August 2022.

weiterlesen »

Auf: www.hamburg.de/bkm