Das Thalia Theater sucht einen Bundesfreiwilligen für die Koordination des Café International / Thalia in der Gaußstraße (BFD)

Das Thalia Theater sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n Freiwillige*n (m/w/d), die*der das Team für sechs Monate bei der Koordination des Café International / Thalia in der Gaußstraße unterstützen möchte – im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes Kultur und Bildung.

Über das Thalia Theater:

Das Thalia Theater mit den Spielstätten am Alstertor und in der Gaußstraße zählt zu den führenden Sprechtheatern im deutschsprachigen Raum. Der gesellschaftspolitisch ausgerichtete Spielplan vereint Uraufführungen, Klassiker und Gastspiele sowie internationale Projekte und Festivals. Entschiedene Regiehandschriften sowie ein starkes, hochgelobtes Ensemble bestimmen das künstlerische Profil.

Über das Café International – Embassy of Hope im Thalia in der Gaußstraße:

Ein Ort der Begegnung. Der Ballsaal im Thalia in der Gaußstraße wird Montag- und Mittwochnachmittags zum Café International: Es gibt Gesprächsrunden zum Deutschlernen, Rechtsberatung, Lesekreise, Konzerte, gemeinsames Kochen und Filmvorführungen – ein solidarischer Ort der Inklusion, der Brücken baut. Alle sind willkommen!

Ein Ort für Kunst. Die Türen der Embassy of Hope – All | Lab sind am Samstagnachmittag geöffnet, um einen transkulturellen künstlerischen Austausch zu schaffen. Hier haben Kunstschaffende die Möglichkeit, ihre kreativen Ideen auszutauschen und Projekte zu entwickeln. Unter anderem ist die mehrsprachige, szenische Theaterreihe „Heimatversuche“ in diesem Rahmen entstanden.

Ein Ort der Verantwortung. Um den Fragen der Schutzsuchenden gerecht zu werden, bietet die Refugee Law Clinic jeden Mittwoch eine kostenlose Rechtsberatung an. Hier werden Fragen zum Asylverfahren, zur Familienzusammenführung und zum Dublin-Verfahren in Deutschland beantwortet. Mit überwiegend Englisch oder Deutsch als Beratungssprachen und Übersetzung vor Ort für Arabisch und Farsi/Dari/Ukrainisch/Russisch ist diese Beratung für alle zugänglich.

Das Thalia Theater bietet Ihnen:

Ein inspirierendes Umfeld für Kulturinteressierte sowie die Möglichkeit, eigene Ideen einzubringen und umzusetzen.

Wie Sie das Thalia Theater unterstützen können:

  • Mithilfe bei Planung und Organisation von wöchentlichen Treffen im Café International: Gesprächsrunden mit der Sprachbrücke e.V., Rechtsberatung mit der Refugee Law Clinic und Workshops
  • Unterstützung bei der Erstellung von Werbematerialien, Social-Media-Beiträgen und der Pflege von Instagram und Facebook Accounts, um das Embassy of Hope Programm bekannt zu machen
  • Mithilfe bei der Gästebetreuung
  • Enge Zusammenarbeit mit dem Ehrenamtlichen-Team, um reibungslose Abläufe und eine inspirierende Café-Atmosphäre zu gewährleisten
  • Je nach Interessen und Fähigkeiten Teilnahme an weiteren kulturellen Projekten in der Einrichtung

Das Thalia Theater wünscht sich von Ihnen:

  • Kulturbegeisterung und Interesse an der Organisation kultureller Veranstaltungen
  • Kommunikations- und Teamfähigkeit
  • Selbstständigkeit und Zuverlässigkeit
  • Offenheit gegenüber verschiedenen kulturellen Hintergründen
  • Bereitschaft zur Zusammenarbeit mit einem ehrenamtlichen Team
  • Mehrsprachigkeit wäre wünschenswert

Das Thalia Theater steht für Gleichstellung und richtet sich gegen Benachteiligung. Es begrüßt und wertschätzt Bewerbungen von Menschen aller Geschlechter, aller Nationalitäten, aller ethnischer oder religiöser Herkünfte und mit vielfältigen Lebenshintergründen. Das Thalia Theater ist offen für alle. Besonders wichtig ist dem Thalia Theater die Repräsentanz von kultureller Vielfalt in jedweder Form. Menschen mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung unter Beachtung aller Umstände des Einzelfalls vorrangig berücksichtigt (der Einsatzort ist nur eingeschränkt barrierefrei).

Das ist der Bundesfreiwilligendienst Kultur und Bildung:

Der BFD ist etwas für Sie, wenn Sie

  • mindestens 23 Jahre alt sind,
  • 6 Monate bis max. 18 Monate Zeit haben,
  • und sich mindestens 20,5 Stunden die Wochen engagieren möchten – wenn Sie unter 27 Jahre alt sind, engagieren Sie sich in der Regel in Vollzeit.

Das bekommen Sie dafür: Taschengeld bis zu 438 Euro monatlich (bei Teilzeit, z.B. 22 Wochenstunden, sind es 275 Euro), Sie sind sozialversichert, Sie werden von STADTKULTUR HAMBURG unterstützt, Sie bekommen ein kostenloses Fortbildungsprogramm – und jede Menge Erfahrungen. Mehr zum BFD Kultur und Bildung: www.bfd-kultur-bildung-hh.de

STADTKULTUR HAMBURG berät Sie zur Auswahl Ihrer Einrichtung, vermittelt Sie weiter und begleitet Sie in Ihrem Engagement. Sie nehmen gemeinsam mit anderen Freiwilligen am Fortbildungsprogramm des Dachverbandes teil und werden bei Fragen und in Orientierungsprozessen unterstützt.

Für Ihre Bewerbung:

Über unsere Platzbörse können Sie sich jederzeit bewerben. Klicken Sie einfach den Button ONLINE BEWERBEN. Nennen Sie bitte diese konkrete Einsatzstelle und fügen Sie auch Ihren Lebenslauf an – schreiben Sie gern dazu, wenn Sie sich auch für andere Plätze bei uns interessieren. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Wir wertschätzen Vielfalt und wünschen uns Diversität im Bundesfreiwilligendienst. Wir begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, zugeschriebener Behinderung, Alter sowie sexueller Orientierung und Identität.

Nach oben scrollen