Bundesverband Soziokultur: Förderprogramm „Allzeitorte“ zur Demokratiestärkung (bis 10.3.2024)

Das Förderprogramm „Allzeitorte. Gemeinsam mehr bewegen“ ist ein Kooperationsprojekt des Bundesverband Soziokultur und der Robert-Bosch Stiftung zur Demokratiestärkung. Die Fördersumme beträgt bis zu 50.000 Euro.

Förderprogramm „Allzeitorte. Gemeinsam mehr bewegen“
Bild: Bundesverband Soziokultur e.V.

Durch das Programm „Allzeitorte“ werden Tridems aus Soziokultur, Alltags- oder Freizeitorten und politischer Bildung gefördert, Demokratie und Gemeinschaft für Menschen vor Ort wieder als wertvoll erfahrbar zu gestalten – an einem gemeinsamen Ort für alle.

Die drei Tridem-Partner*innen betreiben einen Alltags- oder Freizeitort, sind in der politischen Bildung und in der Soziokultur verankert. In Zusammenarbeit und gemeinsam mit den Menschen vor Ort gestalten sie einen Alltags- oder Freizeitort zu einem „Allzeitort“ um.

An zehn Standorten in ganz Deutschland sollen Tridems entstehen. Sie nutzen das Potenzial vorhandener Alltags- oder Freizeitorte, greifen die Themen der Besucher*innen oder Nutzer*innen auf, entwickeln gemeinsam mit ihnen Ideen und werden im Sinne von Demokratiestärkung gestalterisch und produktiv tätig.

Die Bewerbung für das Förderprogramm ist bis zum 10. März 2024 über das Antragsportal möglich.

Weiterlesen

Auf: www.soziokultur.de

Nach oben scrollen