Tagungen und Qualifizierungen

Siebdruck-Workshop im Museum für Kunst und Gewerbe vom 13. bis 15. August 2021

Stoffe und Stofflichkeit verbinden und trennen. Die Hamburger Textilkünstlerin Anne Reiter bearbeitet mit handwerklichen Techniken wie Weben, Knüpfen und Siebdrucken Möglichkeiten von Erinnerungskulturen. Gemeinsam mit der Leipziger Künstlerin Sophie Lindner, welche die Pop-Kultur des Ostens mit dem Motiv des Planeten Saturn erforscht, wird der Siebdruck Workshop in der Innenstadt Hamburgs Haltungen zu Ost & West …

Siebdruck-Workshop im Museum für Kunst und Gewerbe vom 13. bis 15. August 2021 Weiterlesen »

Generationsübergreifendes Begegnungsseminar „Her mit dem Guten Leben für Alle!“ in der W3_ vom 3. bis 5. September 2021

Globale Krisen spitzen sich zu. Doch wo sind die Antworten? Das I.L.A.-Kollektiv hat sich auf die Suche nach Lebens- und Wirtschaftsweisen begeben, die nicht auf Kosten anderer und der Natur gehen. Dabei wird klar: Menschen setzen sich an unzähligen Orten für ein zukunftsfähiges, sozial und ökologisch gerechtes Miteinander ein. All ihre Projekte bieten konkrete Alternativen …

Generationsübergreifendes Begegnungsseminar „Her mit dem Guten Leben für Alle!“ in der W3_ vom 3. bis 5. September 2021 Weiterlesen »

Tagung „Auf dem Weg in eine zukunftsorientierte Demokratie?“ vom 24. bis 26. September 2021

Wie kann die Partizipation an politischen Meinungsbildungs- und Entscheidungsprozessen deutlich gestärkt werden? Das Forum für Demokratie und Bürgerbeteiligung stellt sich im Jahr 2021 diese und weitere Fragen und diskutiert darüber, wie eine belastbare und gleichzeitig innovative Demokratie – auf allen politischen Ebenen – ausgestaltet werden kann.

Unconference mit Produktions-Camp zum Thema Partizipation in Kunst-Projekten vom 6. bis 15. August 2021

Mit SchnittStelle lädt das Kommunikationszentrum die börse in Wuppertal junge Kunst- und Kulturschaffende der szenischen und darstellenden Künste, des Public Interest Design, der Gesellschafts- und Sozialwissenschaften, Kunst- und Kulturpädagog*innen, aber auch Quereinsteiger*innen und Menschen aus der Praxis ein, die an der Schnittstelle von Kunst und Gesellschaft arbeiten und so versuchen, auf Politik und Zusammenleben einzuwirken.