Tagungen und Qualifizierungen

STADTKULTUR HAMBURG weist auf Hamburger, bundesweite und virtuelle Tagungen und Qualifizierungen in den Bereichen „Kultur“ und „Kulturelle Bildung“ für die Hamburger Stadtteilkultur hin.

Webtalks „Inklusion in Kulturarbeit und Kulturpolitik – eine Bestandsaufnahme“ vom 16. bis 30. April 2024

Trotz der Vision Hilmar Hoffmanns, der für eine „Kultur für alle“ plädierte, ist eine gleichberechtigte Teilhabe von Menschen mit Behinderung an kulturellen Angeboten bis heute nicht flächendeckend umgesetzt worden. Sie stehen immer noch vor zahlreichen Hürden, wenn es darum geht, kulturelle Veranstaltungen zu besuchen oder gar aktiv an der Gestaltung von Kunst und Kultur mitzuwirken.

Online-Infoveranstaltung „Basiswissen Barrierefreiheit: Kategorie Hören“ am 25. April 2024

Die zweite Veranstaltung der neuen kubia-Reihe „Basiswissen Barrierefreiheit“ widmet sich der Kategorie Hören. Ausgehend von der Perspektive tauber, schwerhöriger und verzerrt hörender Menschen fragt die Infoveranstaltung nach Barrieren im Kunst- und Kulturbetrieb aller künstlerischer Sparten und nach adäquaten Zugängen, die den tatsächlichen Bedarfen von Kulturpublikum gerecht werden.

GEMA-Video-Tutorials (2/7): Was kann ich alles im Onlineportal der GEMA erledigen?

Die GEMA hat in den letzten Jahren viele ihrer Services digital verfügbar gemacht: Musiknutzer*innen können jetzt online Rechnungen, Angebote und Verträge verwalten, die Kundendaten bei Bedarf anpassen, Setlisten einreichen, nach GEMA-Werken suchen und die Preise für die Nutzung von Musik ermitteln. Ein Tutorial gibt einen Überblick über die Services des Onlineportals.

Trainingsprogramm: „FULCRUM – Publikumsentwicklung für Kulturinitiativen“ für Mitglieder des Bundesverbandes Soziokultur ab Mai 2024

Wie spreche ich das Publikum von morgen an? Wen erreiche ich aktuell, wen würde ich gerne beteiligen? Welche Transformationsprozesse sind notwendig, damit das Zielpublikum (wieder)kommt und sich eine solide Community entwickelt? Ein internationales Trainingsprogramm vermittelt die Kompetenzen, die für einen nachhaltigen Communityaufbau wichtig sind, und begleiten die Teilnehmer*innen auf dem Weg von der Theorie zur

GEMA-Video-Tutorials (1/7): Die Basics: Wozu ist die GEMA da und warum muss ich öffentliche Musiknutzung anmelden?

Immer wenn du Musik öffentlich wiedergeben, aufführen oder vervielfältigen möchtest, musst du diese Musiknutzung vorher bei der GEMA anmelden. Von der GEMA gibt es dann die Lizenz, die Musik in dem gewünschten Sinn nutzen zu dürfen. So sorgst du dafür, dass Musikschaffende für ihre schöpferische Arbeit fair entlohnt werden. Zwei Filme informieren über die GEMA,

Nach oben scrollen