BKJ, KuPoGe und Kulturrat: Neue Verantwortungskultur für den gesellschaftlichen Zusammenhalt

Die Veränderung der Gesellschaft fordert Zivilgesellschaft und Staat in vielerlei Hinsicht heraus: Welche Verantwortung übernehmen die verschiedenen gesellschaftlichen Akteure für eine offene, tolerante und solidarische Gesellschaft und in welchem Verhältnis stehen dabei Zivilgesellschaft und Staat zueinander? Auf einem gemeinsamen Symposium haben die Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung, der Deutsche Kulturrat und die Kulturpolitische Gesellschaft in …

BKJ, KuPoGe und Kulturrat: Neue Verantwortungskultur für den gesellschaftlichen Zusammenhalt Weiterlesen »

Vereinsrecht: Können nur Mitglieder Vorstand werden?

Das Vereinsrecht kennt keine Verpflichtung zur sogenannten Selbstorganschaft. Auch Nichtmitglieder können deswegen ein Vorstandsamt übernehmen. Etwas anders gilt, wenn die Satzung das verlangt oder es sich aus dem Vereinsherkommen (Gewohnheitsrecht) ergibt.

Kulturisten Hoch2: Jung & Alt gemeinsam auf kultureller Entdeckungstour

Anfang September ist es endlich soweit: Das Projekt Kulturisten Hoch2 geht mit drei Schulen und vielen interessierten Senior*innen an den Start. Das intergenerationelle Begegnungsprojekt in Kooperation mit „GEMEINSAM! Jung und Alt für Teilhabe und Lebensfreude gUG“ und verschiedenen Hamburger Schulen steht dabei unter der Schirmherrschaft von Hamburgs zweiter Bürgermeisterin Katharina Fegebank und wird von allen …

Kulturisten Hoch2: Jung & Alt gemeinsam auf kultureller Entdeckungstour Weiterlesen »

STADTKULTUR HAMBURG und Clubkombinat bündeln Kräfte

Die Vorstände von STADTKULTUR HAMBURG e.V. und Clubkombinat Hamburg e.V. haben die gegenseitige Mitgliedschaft der Verbände beschlossen. Erklärtes Ziel dieser Zusammenarbeit ist es, den Erfahrungs- und Informationsaustausch zwischen den Institutionen zu intensivieren. Die Mitglieder beider Vereine – Musikclubs, soziokulturelle Zentren und Veranstalter – bilden einen festen Bestandteil der Kulturlandschaft Hamburgs und weisen zahlreiche Gemeinsamkeiten auf: …

STADTKULTUR HAMBURG und Clubkombinat bündeln Kräfte Weiterlesen »

STADT.KULTUR.SOUND startet im Herbst 2016

Die Klausurtagung der Stadtteilkulturzentren hat Empfehlungen für die Image-Kampagne STADT.KULTUR.SOUND erarbeitet. Die Arbeit an der Kampagne startete auf der letzten Klausurtagung und wurde in der Zwischenzeit mit der Marken-Agentur FACTOR weiterentwickelt.

STADTKULTUR HAMBURG: Die Stärken der Stadtteilkultur

Hamburger Kulturzentren und Initiativen der Stadtteilkultur sind als verlässlicher demokratischer Partner unverzichtbar für das Gemeinwesen in der Stadt. Sie sind kulturell, religiös und politisch unabhängig und deshalb starke Netzwerk-Knoten für die Aufgaben der Zukunft. Sie verbinden Kulturen, schaffen Teilhabe statt Ausgrenzung, erfüllen demokratische Werte mit Leben und fördern konstruktive Diskurse. Die Hamburger Stadtteilkultur ermöglicht breite …

STADTKULTUR HAMBURG: Die Stärken der Stadtteilkultur Weiterlesen »

Auftaktveranstaltung „Dialogforum Kultur“ mit Fokus: Kultureinrichtungen am 14. Juni 2016 in der Zinnschmelze

Am Dienstag, 14. Juni 2016 findet von 9.30 Uhr bis 13 Uhr die Auftaktveranstaltung des „Dialogforums Kultur“ des Forums Flüchtlingshilfe in der Zinnschmelze (Maurienstraße 19, S- und U-Bahn Barmbek) statt mit Fokus auf Kultureinrichtungen. Der Workshop wird angeboten für Kultureinrichtungen, -projekte und -akteure, die Angebote für/mit Geflüchteten machen und dabei mit Ehrenamtlichen zusammenarbeiten. Ziel ist …

Auftaktveranstaltung „Dialogforum Kultur“ mit Fokus: Kultureinrichtungen am 14. Juni 2016 in der Zinnschmelze Weiterlesen »

BFD Welcome: Erste Geflüchtete engagieren sich in Hamburgs Kultur und Bildung

Der Bundesfreiwilligendienst Welcome Hamburg unterstützt die Integration der nach Deutschland geflüchteten Menschen, indem er Geflüchteten die Aufnahme eines Freiwilligendienstes in Kultur- und Bildungseinrichtungen der Hansestadt ermöglicht. Anfang April sind die ersten Freiwilligen gestartet. Das aktuelle stadtkultur magazin stellt drei Geflüchtete vor, die als Erste die Chance ergriffen haben, über den BFD Welcome erste Einblicke in …

BFD Welcome: Erste Geflüchtete engagieren sich in Hamburgs Kultur und Bildung Weiterlesen »

Fonds „FREIRÄUME!“ fördert 32 Kulturprojekte mit Geflüchteten in Höhe von 280.000 Euro

Ein Bündnis aus Hamburger Stiftungen, Unternehmen und Bürgern stellt 280.000 Euro für  künstlerische und kulturpädagogische Projekte zur Verfügung, die zur Integration und Partizipation von Geflüchteten beitragen. Aus rund 80 Anträgen wählte die Hamburgische Kulturstiftung, die den Fonds FREIRÄUME! gemeinsam mit der Körber-Stiftung und der Alfred Toepfer Stiftung F.V.S. Anfang des Jahres initiiert hat, 32 Projekte …

Fonds „FREIRÄUME!“ fördert 32 Kulturprojekte mit Geflüchteten in Höhe von 280.000 Euro Weiterlesen »

stadtkultur magazin Nr. 35: Der Hamburger Stadtteilkulturpreis 2016 – Herausragende Projekte und Programme

Mit dem Hamburger Stadtteilkulturpreis werden Projekte und Programme gewürdigt, deren Konzeption, Umsetzung und Resonanz besondere Qualität zeigen und die besonders geeignet sind, als anregendes Beispiel auf Initiativgruppen auch in anderen Stadtteilen zu wirken. Das aktuelle stadtkultur magazin stellt den Gewinner und die herrausragenden nominierten Projekte und Programme des Hamburger Stadtteilkulturpreises 2016 ausführlich vor. Der Hamburger …

stadtkultur magazin Nr. 35: Der Hamburger Stadtteilkulturpreis 2016 – Herausragende Projekte und Programme Weiterlesen »