Neues Instrument netzwerkorientierter Kulturentwicklung

Das Institut für Kulturpolitik hat in seinem Projekt zur Entwicklung von Kulturkonzeptionen in zwei Thüringer Modellregionen ein neues Instrument der Netzwerkanalyse eingesetzt und damit Neuland betreten. Mithilfe einer innovativen Methode zur Erhebung von Netzwerkdaten, dem Net-Mapping, konnten auf der Basis von Interviews mit ausgewählten Personen die Interaktionsbeziehungen und Netzwerkstrukturen zwischen Akteuren aus Kultur, Politik, Verwaltung, …

Neues Instrument netzwerkorientierter Kulturentwicklung Weiterlesen »