TTIP

Sieben Demonstrationen: 320.000 fordern Aus für CETA und TTIP

TTIP und CETA setzen die Daseinsvorsorge, die kulturelle Vielfalt und die Bildungsangebote unter massiven Liberalisierungsdruck. In sieben Städten demonstrierten am Samstag zeitgleich 320.000 Menschen gegen CETA und TTIP. In Berlin waren es 70.000 Menschen, in Hamburg 65.000, in Köln 55.000, in Frankfurt am Main 50.000, in Leipzig 15.000, in Stuttgart 40.000 und in München 25.000.

Kulturrat-Bestseller „TTIP, CETA & CO und die Kultur“ jetzt auch als kostenfreies E-Book

In der erweiterten, zweiten Auflage des Buches „TTIP, CETA & CO: Zu den Auswirkungen der Freihandelsabkommen auf Kultur und Medien“ sind Beiträge aus Politik & Kultur, der Zeitung des Deutschen Kulturrates, zusammengefasst, in denen es um den Welthandel, den Schutz für Kultur, kulturelle Bildung und Medien, die derzeit in Verhandlung stehenden Freihandelsabkommen TTIP, CETA, TiSA …

Kulturrat-Bestseller „TTIP, CETA & CO und die Kultur“ jetzt auch als kostenfreies E-Book Weiterlesen »

Großdemos gegen TTIP & CETA am 17. September

Am 17. September geht es erneut auf die Straße gegen TTIP & CETA mit Großdemos in Stuttgart, Köln, Hamburg, Berlin, Leipzig, Frankfurt/Main und München oder Nürnberg. Im Herbst will die EU-Kommission Fakten schaffen und CETA, das Handelsabkommen mit Kanada, unter Dach und Fach bringen. Und die Verhandlungen um TTIP gehen in die heiße Phase. Deshalb …

Großdemos gegen TTIP & CETA am 17. September Weiterlesen »

Demonstration „TTIP & CETA stoppen!“ 23. April 2016 in Hannover

Getragen von einem breiten Bündnis werden zehntausenden Menschen am Samstag, den 23. April in Hannover gegen TTIP, CETA & Co demonstrieren. Eine Viertelmillion Menschen hat am 10. Oktober 2015 in Berlin gegen TTIP & CETA und für einen gerechten Welthandel demonstriert.

Mehr als 250.000 fordern „Stoppt TTIP und CETA – Für einen gerechten Welthandel“

Unter dem Motto „TTIP & CETA stoppen! Für einen gerechten Welthandel“ haben am 10. Oktober 250.000 Menschen gegen die Freihandelsabkommen zwischen der EU und den USA (TTIP) sowie Kanada (CETA) protestiert. Nie zuvor sind in Europa mehr Menschen zu diesem Thema auf die Straße gegangen. Die Zahl der Teilnehmerinnen und Teilnehmer übertraf die Erwartungen der …

Mehr als 250.000 fordern „Stoppt TTIP und CETA – Für einen gerechten Welthandel“ Weiterlesen »

Europäische Bürgerinitiative: Bündnis gegen TTIP und CETA zieht vor den Europäischen Gerichtshof

Das aus über 240 Organisationen bestehende Bündnis „Stop TTIP“, darunter auch der Deutsche Kulturrat, hat entschieden, Rechtsmittel gegen die Ablehnung der Europäischen Bürgerinitiative zu TTIP und CETA durch die Europäische Kommission einzulegen. Die Organisatoren kündigten außerdem an, dass die Europäische Bürgerinitiative wie geplant durchgeführt werde –  auch ohne Anerkennung durch die EU-Kommission. Der Geschäftsführer des …

Europäische Bürgerinitiative: Bündnis gegen TTIP und CETA zieht vor den Europäischen Gerichtshof Weiterlesen »

Europäische Bürgerinitiative gegen TTIP und CETA

Das Bündnis TTIPunfairhandelbar bereitet den Start einer Europäischen Bürgerinitiative (EBI) gegen die geplanten Handelsabkommen TTIP (Transatlantic Trade and Investment Partnership, EU-USA) und CETA (Comprehensive Economic and Trade Agreement, EU-Kanada) vor. Damit soll die EU-Kommission aufgefordert werden, die TTIP-Verhandlungen zu stoppen bzw. das CETA-Abkommen nicht abzuschließen. Der Registrierungsantrag der EBI ist für Juli geplant, der Start …

Europäische Bürgerinitiative gegen TTIP und CETA Weiterlesen »

Kulturstaatsministerin Monika Grütters zum TTIP

Kulturstaatsministerin Monika Grütters (CDU) will die Bereiche Kultur und Medien im geplanten Freihandelsabkommen TTIP zwischen der Europäischen Union und den USA schützen. Sie plädierte am Mittwoch Nachmittag vor dem Kulturausschuss für die Aufnahme einer entsprechenden Generalklausel in das Abkommen. Es müsse sichergestellt werden, dass der Abbau von Handelshemmnissen zwischen Europa und den Vereinigten Staaten nicht …

Kulturstaatsministerin Monika Grütters zum TTIP Weiterlesen »

TTIP: Die Linke kämpft energisch gegen das Freihandelsabkommen

Die Linke fordert in einem Beschluss des vor wenigen Tagen stattgefundenen Hamburger Parteitags die sofortige Beendigung des Freihandelsabkommens zwischen den USA und der EU (TTIP). Die Partei fordert weiterhin die Öffentlichmachung aller bisherigen Ergebnisse. Diese wurden weitgehend in Geheimverhandlungen zwischen der EU-Kommission und den USA festgelegt. Sie lehnt ein Klagerecht international agierender Konzerne gegen demokratische …

TTIP: Die Linke kämpft energisch gegen das Freihandelsabkommen Weiterlesen »