21. Hamburger Ratschlag Stadtteilkultur „ON/OFF und dazwischen – Digitalität in der Stadtteilkultur in Zeiten von Corona“

OFF. ON. Lockdown und wieder hochfahren. Kultur(arbeit) offline und online und deren Mix. Alles drin im Ratschlag 2020 und online.

Corona hat auch für die Stadtteilkultur neben Lockdown und großen Einschränkungen einen Schub der Digitalisierung gebracht und einen kreativen Prozess des Ausprobierens und Austestens vorangetrieben. Der 21. Hamburger Ratschlag Stadtteilkultur hat vom 9. bis 13. November 2020 online erfolgreich eine Zwischenbilanz nach dem Corona-Lockdown im Frühjahr 2020 gezogen: Über 200 Teilnehmer*innen haben an den fünf Tagen in 21 Keynotes, Diskussionen, Workshops, Vorträgen und Projektpräsentationen via Zoom die Fragen „Wo steht die Stadtteilkultur in der Digitalität in Zeiten von Corona?“ und „Wie kann sie mit neuen Tools und Formaten zukunftsfähig aufgestellt werden?“ vorangebracht.

Die Hamburger Stadtteilkultur entwickelt seit einigen Jahren unterschiedliche Digitalisierungsstrategien. Doch wieviel Digitalität braucht und verträgt eigentlich die Stadtteilkultur? Liegen ihre Stärken nicht eigentlich im Analogen und in der persönlichen Begegnung vor Ort – mit gemeinsamem Singen, Tanzschweiß, persönlichem Kontakt und ganz nah dran? Doch seit Corona ist dies alles nicht mehr wie gewohnt möglich. Die Stadtteilkultur ging ins Homeoffice. OFF!

OFF? Natürlich war und ist die Stadtteilkultur nicht komplett ausgeschaltet: Nach dem ersten Corona-Schock wurden überall in den Stadtteilen neue pandemietaugliche Formate entwickelt und ausprobiert – online wie offline: Live-Streaming, Podcasts, Blogs und Online-Kurse waren dabei aber auch „Schwarze Bretter“ im Stadtteil, Postkarten-Aktionen und Aufführungen im Hinterhof.

Und im Homeoffice machte die Arbeit in der Stadtteilkultur einen digitalen Entwicklungssprung: Videokonferenzen, Cloud-Lösungen und Kollaborationsplattformen gehören jetzt zur selbstverständlichen Arbeitsumgebung der Stadtteilkultur.

Es war an der Zeit eine Zwischenbilanz zu ziehen und daraus Perspektiven für die Zukunft der Stadtteilkultur und auch für einen neuen Lockdown in der Kultur zu gewinnen:

  • Wie passen Digitalität und Identität der Stadtteilkultur zusammen?
  • Wie funktionieren die neuen Formen der Arbeit in der Stadtteilkultur?
  • Wo liegen die Stärken von digitalen Anwendungen und Formaten und wie setzt man sie am besten ein?
Digitalisierung und Kultur in Zeiten von Corona, Foto: Heiko Gerken

Der Ratschlag 2020 hat sich mit New Work, Live-Streaming, Podcasts, Kollaborationsplattformen und der Monetarisierung digitaler Angebote auseinandergesetzt. Erfahrungen zu guten digitalen und digital/analogen Kulturangeboten wurden ausgetauscht und gute Beispiele auch aus anderen Bundesländern vorgestellt.

Der 21. Hamburger Ratschlag Stadtteilkultur fand im Corona-Jahr 2020 Jahr eine ganze Woche lang von Montag, den 9. bis Freitag, den 13. November 2020 und komplett digital in 21 Webinaren und Videokonferenzen statt.

Dokumentation im stadtkultur magazin

Die Dokumentation des Ratschlags 2019 ist im stadtkultur magazin Nr. 53 erschienen. Sie enthält die Keynotes vom Senator für Kultur und Medien Dr. Carsten Brosda, Frank Tentler, Birgit Wintermann von der Bertelsmann Stiftung und Mechthild Eickhoff vom Fonds Soziokultur sowie Texte zu allen Sessions des 20. Hamburger Ratschlags Stadtteilkultur.

Der Hamburger Ratschlag Stadtteilkultur

Der Hamburger Ratschlag Stadtteilkultur widmet sich aktuellen kulturellen und gesellschaftspolitischen Themen und präsentiert die Vielfalt und Praxis der Hamburger Stadtteil- und Soziokultur. Persönliche Kontakte zu Fachleuten aus Theorie und Praxis liefern Denkan-stöße und Hintergrundinformationen für die praktische und kulturpolitische Arbeit.

Seit 2018 ist STADTKULTUR HAMBURG – der Dachverband für Lokale Kultur und Kulturelle Bil-dung – für die Durchführung des Ratschlags Stadtteilkultur verantwortlich und entwickelt die bundesweit ausgerichtete Konferenz weiter. Die Inhalte des Ratschlages werden gemeinsam mit dem Landesrat für Stadtteilkultur der Behörde für Kultur und Medien erarbeitet. Der Ratschlag wurde vom Landesrat im Jahr 2000 ins Leben gerufen und findet seitdem alljährlich an ver-schiedenen Orten der Kultur und Bildung in Hamburg statt.

Der Hamburger Ratschlag Stadtteilkultur wird gefördert von der Behörde für Kultur und Medien der Freien und Hansestadt Hamburg.