Eine Studie des ifo Instituts München belegt, dass die Ausgaben für Kultur-Einrichtungen einen positiven Effekt auf den Wohlstand der jeweiligen Stadt und Region haben. „Das Ergebnis stellt ein wichtiges Argument für eine Subventionierung von kulturellen Einrichtungen dar. Und es besteht Hoffnung für Städte …, dass dort längerfristig die Arbeitsplätze den Menschen folgen werden.“

Um die Wirkung von Kultur auf den regionalen Wohlstand eindeutig bestimmen zu können, suchten die Forscher in Deutschland nach kulturellen Einrichtungen, deren Existenz nicht vom heutigen Einkommensniveau bestimmt ist. Das sind Opernhäuser, die bereits zur Barockzeit gegründet wurden. Und tatsächlich sind die örtlichen Einkommen in allen diesen 29 Städten höher als in vergleichbaren Städten ohne barocke Opernhäuser.

Mehr: www.cesifo-group.de/de/ifoHome/presse/Pressemitteilungen/Pressemitteilungen-Archiv/2015/Q1/press_20150310_oper

Tagged with →  

STADTKULTUR HAMBURG