MITGESTALTUNG UNSERER STADT: Beteiligen, Engagieren und Zusammenhalten

Stadtteilkultur gestaltet die Zukunftsfähigkeit und den Zusammenhalt unserer demokratischen Gesellschaft mit und ist ein gesellschaftlicher Lernort, an dem sich Menschen freiwillig für das Gemeinwohl engagieren. Stadtteilkultur wirkt, weil sie Kultur mitten in der Gesellschaft und mitten aus der Gesellschaft ist. Sie stärkt die demokratischen Werte und den sozialen Zusammenhalt, weil sie nah an den Menschen ist und sie beteiligt. Die Stadtteilkultur stellt sich dabei gegen jede Form von Diskriminierung und Rassismus. Bürgerschaftliches Engagement verbessert die Kontakte zwischen Menschen und Einrichtungen, trägt zur Vertrauensbildung bei, stärkt und bereichert die Kultur, den Stadtteil und die demokratische Gesellschaft.

Stadtteilforum „Bezirksversammlungswahl – Kandidat*innen stellen sich vor“ am 23. April 2024 im Bürgertreff Altona-Nord

Diskussion „Was bedeutet uns die Demokratie?“ am 19. April 2024 im Sasel-Haus

Rassismuskritisches Wochenende in Jenfeld vom 22. bis 24. März 2024

„Internationale Wochen gegen Rassismus" vom 11. bis 24. März 2024 in Eimsbüttel

Stadtteilkonferenzen im Kulturschloss Wandsbek

Beteiligung in der Stadtteilkultur: Mitbestimmung für alle in der W3_

„Hummustopia“ - #LeckerStreiten im Rahmen des fluctoplasma-Festivals am 28. Oktober 2023

Beteiligung in der Stadtteilkultur: Mit Musik Community bilden – bei 48h Jenfeld

Beteiligung in der Stadtteilkultur: Hummustopia, DazugeHören! und die Welcome Music Session in der Zinnschmelze

Beteiligung in der Stadtteilkultur: Die KUNSTKLINIK und das lyrische Foyer

10 Beispiele für die Mitgestaltung unserer Stadt durch die Hamburger Stadtteilkultur

Was das in der Praxis der Hamburger Stadtteilkultur genau heißt? Wir haben hier für euch aktuelle Beispiele für Aktivitäten und Veranstaltungen der Hamburger Stadtteilkultur zusammengestellt, die Menschen vor Ort beteiligen, Engagement im Quartier ermöglichen und den gesellschaftlichen Zusammenhalt in Hamburg und seinen Stadtteilen stärken.

MITGESTALTUNG UNSERER STADT: 10 Beispiele aus der Praxis der Hamburger Stadtteilkultur

Stadtteilforum „Bezirksversammlungswahl – Kandidat*innen stellen sich vor“ am 23. April 2024 im Bürgertreff Altona-Nord

Stadtteilforum „Bezirksversammlungswahl – Kandidat*innen stellen sich vor“ am 23. April 2024 im Bürgertreff Altona-Nord

2024 wird ein spannendes Wahljahr: Parallel zur Europawahl finden am 9. Juni die Wahlen zur Bezirksversammlung statt. Das Bürgerhaus Altona-Nord hat die Kandidat*innen der momentan im Altonaer Rathaus vertretenen Fraktionen eingeladen, sich und ihre Programme vorzustellen.

Diskussion „Was bedeutet uns die Demokratie?“ am 19. April 2024 im Sasel-Haus

Diskussion „Was bedeutet uns die Demokratie?“ am 19. April 2024 im Sasel-Haus

In der Reihe „Wir bleiben im Gespräch“, die die OMAS GEGEN RECHTS Alstertal / Walddörfer im letzten Herbst mit zwei Gesprächsabenden begonnen haben, findet nun der dritte Gesprächsabend im Sasel-Haus e.V. statt.

Rassismuskritisches Wochenende in Jenfeld vom 22. bis 24. März 2024

Rassismuskritisches Wochenende in Jenfeld vom 22. bis 24. März 2024

Die Internationalen Wochen gegen Rassismus sind eine weltweite Initiative, die darauf abzielt, Bewusstsein zu schaffen, Vorurteile zu überwinden und die Vielfalt zu feiern. Der Salon International e.V. mit dem Netzwerk Musik aus Jenfeld, die Hamburger Bücherhalle in der Jenfelder Au und das Jenfeld-Haus veranstalten deshalb ein rassismuskritisches Wochenende in Jenfeld.

„Internationale Wochen gegen Rassismus“ vom 11. bis 24. März 2024 in Eimsbüttel

„Internationale Wochen gegen Rassismus" vom 11. bis 24. März 2024 in Eimsbüttel

Zum dritten Mal beteiligt sich ein breites Netzwerk von Vereinen, Initiativen, Parteien und öffentlichen Organisationen in Eimsbüttel an den „Internationalen Wochen gegen Rassismus“. Unter dem diesjährigen Motto „Menschenrechte für alle!“ finden rund um den Internationalen Tag gegen Rassismus am 21. März 2024 zahlreiche Veranstaltungen in Eimsbüttel statt. Mit dabei das Freizeitzentrum Schnelsen, die Lenzsiedlung e.V., das Kulturhaus Eidelstedt und die Bücherhalle Eidelstedt.

Stadtteilkonferenzen im Kulturschloss Wandsbek

Stadtteilkonferenzen im Kulturschloss Wandsbek

Das Kulturschloss Wandsbek organisiert nach mehrjähriger Pause wieder die Stadtteilkonferenz Wandsbek / Marienthal. Hier ist Raum für Austausch und Diskussion mit Bürger*innen, Institutionen, Politik und Polizei zu stadtteilbezogenen Entwicklungen, Projekten und Problemen. Die Stadtteilkonferenz mit Referent*innen und Podiumsdiskussionen gibt es wieder vier Mal im Jahr.

Beteiligung in der Stadtteilkultur: Mitbestimmung für alle in der W3_

Beteiligung in der Stadtteilkultur: Mitbestimmung für alle in der W3_

Die Akademie für Kinder- und Jugendparlamente qualifiziert Jugendliche, Politik und Verwaltung für Jugendbeteiligung in Hamburg und hat seit März 2023 ihren Hamburger Standort in der W3_ gefunden. Das stadtkultur magazin fragte in seiner Herbst-Ausgabe, wo und wie die Hamburger Stadtteilkultur Bewohner*innen mit einbezieht und beteiligt, mitgestalten und mitentscheiden lässt?

„Hummustopia“ – #LeckerStreiten im Rahmen des fluctoplasma-Festivals am 28. Oktober 2023

„Hummustopia“ - #LeckerStreiten im Rahmen des fluctoplasma-Festivals am 28. Oktober 2023

Die Zinnschmelze schafft im Rahmen des fluctoplasma-Festivals einen Raum der Begegnung, um miteinander ins Gespräch über Themen wie Demokratie, Pluralismus, Sozialwirtschaft, Minderheiten oder Solidarität zu kommen. Die Veranstaltung findet am 28. Oktober 2023 von 15 bis 17 Uhr im MARKK statt.

Beteiligung in der Stadtteilkultur: Mit Musik Community bilden – bei 48h Jenfeld

Beteiligung in der Stadtteilkultur: Mit Musik Community bilden – bei 48h Jenfeld

Die Geschäftsführer*in von klinkenborg.communications, Steph Klinkenborg, erläutert am Beispiel von 48h Jenfeld musikalisches Communitybuilding als Teilhabe- und Partizipationsformat. Das stadtkultur magazin hat sich in seiner Oktober-Ausgabe mit der Frage beschäftigt, wie die Stadtteilkultur Hamburger*innen einbezieht, beteiligt, mitgestaltet und mitentscheiden lässt.

Beteiligung in der Stadtteilkultur: Hummustopia, DazugeHören! und die Welcome Music Session in der Zinnschmelze

Beteiligung in der Stadtteilkultur: Hummustopia, DazugeHören! und die Welcome Music Session in der Zinnschmelze

Die Zinnschmelze erläutert ihre Schwerpunkte und Formen von Beteiligung anhand von den Projekten Hummustopia, DazugeHören! und Welcome Music Session. Das stadtkultur magazin fragte im Herbst 2023 nach, wo und wie die Hamburger Stadtteilkultur Bewohner*innen mit einbezieht und beteiligt, mitgestalten und mitentscheiden lässt?

Beteiligung in der Stadtteilkultur: Die KUNSTKLINIK und das lyrische Foyer

Beteiligung in der Stadtteilkultur: Die KUNSTKLINIK und das lyrische Foyer

Das stadtkultur magazin hat sich in seiner Oktober-Ausgabe mit der Frage beschäftigt, wie die Stadtteilkultur Hamburger*innen einbezieht, beteiligt, mitgestaltet und mitentscheiden lässt. Am Beispiel der Veranstaltungsreihe „Das lyrische Foyer“ zeigen die Geschäftsführerin der KUNSTKLINIK Rika Tjakea und der Lyriker Fritz Sebastian Konka auf, wie das Engagement Einzelner in einem kleinen Stadtteilkulturzentrum wie der KUNSTKLINIK eingebunden werden kann.

Mehr Hamburger Stadtteilkultur?

STADTKULTUR News

Du willst noch mehr wissen zu Aktivitäten und Veranstaltungen in der Stadtteilkultur? Gerne! Im Bereich STADTKULTUR News veröffentlicht STADTKULTUR HAMBURG kontinuierlich Aktuelles und Neues aus der Hamburger Stadtteilkultur-Szene.

Mehr STADTKULTUR News
Nach oben scrollen