Webtalk-Reihe „Modul 4: Kunstfreiheit zwischen Autonomie und Verantwortung“ vom 20. April bis 18. Mai 2021

Die Kunstfreiheit gehört in Deutschland zu den am stärksten geschützten Grundrechten (Art. 5 GG) und dient dem Schutz der künstlerischen Ausdrucksformen. Das Bundesverfassungsgericht zählt die Kunstfreiheit zu den Kommunikationsgrundrechten und erachtet sie daher als wesentlich für die demokratische Grundordnung. Doch was bedeutet Kunstfreiheit eigentlich?

Kulturrat: Lösung für den Verlust der Krankenversicherung von Künstler*innen gefordert

Viele Versicherte in der Künstlersozialkasse haben zusätzlich zu ihrer künstlerischen Tätigkeit eine andere selbständige Tätigkeit aufgenommen, um über die Runden zu kommen. Diese andere selbständige Tätigkeit lässt teilweise temporär die eigentliche künstlerische oder publizistische Tätigkeit in den Hintergrund treten, was zum Verlust der Kranken- und Pflegeversicherung durch die Künstlersozialkasse (KSK) führt.

Neues Teammitglied im Freizeitzentrum Schnelsen

Das Kernteam, etwa 40 Kursleiter*innen und ebenso viele ehrenamtliche Helfer*innen sorgen im Freizeitzentrum Schnelsen für ein breit gefächertes kulturelles Angebot. Seit März freut sich das Team über neuen Zuwachs. Seit dem 15. März 2021 ist Marcus Bender mit an Bord des FZS. Er wird die Mitarbeiter*innen in Teilzeit tatkräftig unterstützen und dabei Projekte und Veranstaltungen …

Neues Teammitglied im Freizeitzentrum Schnelsen Weiterlesen »

Kultur in Zeiten von Corona: Wilhelmsburger Forschungswoche wird 15 Jahre alt

Vom 29. März bis zum 9. April fand im Rahmen des Projekts „Die Insel forscht“ der Stiftung Bürgerhaus Wilhelmsburg die „15. Wilhelmsburger Forschungswoche“ in Kitas und Grundschulen der Elbinseln statt. Rund 10 Einrichtungen beteiligten sich an den Projektwochen, bei denen Kinder Mitmach-Experimente aus dem Bereich „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ (BNE) entwickeln und ausprobieren.

Förderprogramm „MEET UP! Youth for Partnership“ für internationale Austauschprojekte (bis 2.5.2021)

MEET UP! Youth for Partnership fördert internationale Austauschprojekte und Beteiligungsformate für Jugendliche und junge Menschen sowie die Qualifikation von Fachkräften aus Belarus, Georgien, der Ukraine und Deutschland. Ziel ist es, die Beziehungen zwischen jungen Europäer*innen zu intensivieren und ihr Engagement für ein gemeinsames Europa zu stärken.

Online-Seminar „Buchhaltung für Nicht-Buchhalter*innen“ am 12. Mai 2021

„Buchhaltung ist für mich ein Buch mit sieben Siegeln.“ „Das macht unser Steuerberater, seine Abschlüsse sind ja sowieso für das Finanzamt und für mich irgendwie nicht verständlich.“ „Das Buchhaltungsbuch habe ich nicht verstanden, den VHSKurs nicht und dieses Seminar bestimmt auch nicht.“ Wer auch nur eine dieser Aussagen mit „Ja“ beantwortet, dem sei dieses Seminar …

Online-Seminar „Buchhaltung für Nicht-Buchhalter*innen“ am 12. Mai 2021 Weiterlesen »