Am Samstag, den 12. Januar 2019 ab 19 Uhr laden der Kreis der Hamburger Masiren und das Stadtteilbüro Dulsberg zu „Yennayer“, dem großen Neujahrsfest der Masiren in den Kulturhof Dulsberg ein.

Die Masiren (Berber) sind die Ureinwohner*innen Nordafrikas. Das traditionsverankerte Neujahrsfest „Yennayer“ ist heidnischen Ursprungs und dient unter anderem der Vertreibung des Winters. Es wurde bereits in der Antike [950 v. Chr.] gefeiert und erreicht Hamburg dieses Jahr zum 13. Mal in Folge.

Gefeiert wird mit traditionellen Speisen, Live-Musik, Gedichten und Disko. Als Rahmenprogramm gibt es außerdem eine Bilder-, Schmuck- und Gegenständeausstellung sowie einen Infostand.

Eintritt (inkl. Speisen, Pfefferminztee und Mineralwasser): 16 Euro, ermäßigt zehn Euro, Jugendliche zehn Euro, Kinder frei.

Es gibt nur Karten im Vorverkauf, keine Abendkasse. Vorverkauf bis 10. Januar 2019 im Stadtteilbüro Dulsberg (040/652 80 16, Probsteier Str. 15) oder unter 0157-79 32 91 15.

 

Tagged with →  
STADTKULTUR HAMBURG