#Ratschlag2022: Graphic Recording bei unserer Tagung am 17. November

Beim Graphic Recording bringt Zeichnerin Johanna Benz (gesprochene) Inhalte auf den Punkt und macht sie visuell erlebbar. Auf dem Hamburger Ratschlag Stadtteilkultur „SUPERKRAFT erschöpft? – Stadtteilkultur und die Krisen“ am 17. November wird Benz das Bühnenprogramm live auf der Leinwand künstlerisch begleiten.

Bild: Johanna Benz

Johanna Benz ist Zeichnerin und Gründerin des Büros für Graphic Recording und Illustration in Leipzig, mit dem sie visuelle Übersetzungsprozesse und Illustrationen für Medien anbietet. Zeichnung versteht Johanna Benz als visuelles Denken. Beim Graphic Recording bringt sie (gesprochene) Inhalte aus Kultur, Gesellschaft, Kunst und Politik auf den Punkt und macht sie visuell erlebbar, etwa für Konferenzen, Tagungen oder Workshops – so auch auf dem Hamburger Ratschlag Stadtteilkultur am 17. November 2022. Hier wird Johanna Benz das Bühnenprogramm mit ihren Zeichnungen künstlerisch begleiten, die live auf die Leinwand projiziert werden.

Impressionen der Zeichnungen von Johanna Benz werden nach der Veranstaltung auf den Kommunikations-Kanälen von STADTKULTUR HAMBURG veröffentlicht und auch Teil der Dokumentation des Ratschlags sein, die in der kommenden Ausgabe des stadtkultur magazins im Januar 2023 erscheinen wird.

Der Hamburger Ratschlag Stadtteilkultur

Der Hamburger Ratschlag Stadtteilkultur 2022 findet am 17. November vor Ort im Bürgerhaus Wilhelmsburg und vom 22. bis 24. November via Zoom statt. Eine Anmeldung für den 17. November 2022 ist leider nicht mehr möglich, die ausführliche Dokumentation des Ratschlags ist aber in der kommenden Ausgabe des stadtkultur magazins nachzulesen. Für das Online-Programm ist die Anmeldung noch bis einschließlich zum 14. November 2022 möglich.

Zum Ratschlag »

Auf: www.stadtkultur-hh.de