Die politischen und persönlichen Herausforderungen nehmen für engagierte Menschen ständig zu. Wie können wir mit diesen Umständen umgehen, ohne auszubrennen? Wie finden wir die feine Balance zwischen individueller Selbstverwirklichung und kollektiver Befreiung?

In diesem Begegnungsseminar des Projektes zeitAlter – Generation Global der W3 soll unser politischer Alltag und unsere aktivistischen Biographien reflektiert werden. Dabei steht der generationsübergreifende Austausch im Fokus: Sind bestimmte Politikstile an bestimmte Lebensphasen gebunden? Wie sieht es aus mit der transgenerationalen Weitergabe von Wissen und Erfahrung? Ziel ist es, verschiedene Strategien zu erproben, um uns in unserem Aktivismus gegenseitig zu bestärken und zu befähigen.

weiterlesen ⇥

Auf: www.w3-hamburg.de

STADTKULTUR HAMBURG