W3_ Werkstatt für internationale Kultur und Politik e.V.

Was eigentlich wichtig ist: Umweltbewusst und achtsam bei der Arbeit mit der W3_

Viele relevante Themen sind durch eineinhalb Jahre Pandemie in den Hintergrund getreten. Deshalb fragt das stadtkultur magazin in seiner neuen Ausgabe in der Hamburger Stadtteilkultur nach: Was ist eigentlich wichtig? Die W3_ engagiert sich seit über 40 Jahren für globale Gerechtigkeit. Dazu gehört auch ein bewusster und achtsamer Umgang mit Ressourcen aller Art. Auch im …

Was eigentlich wichtig ist: Umweltbewusst und achtsam bei der Arbeit mit der W3_ Weiterlesen »

SOMMER DER KULTUR: Solidarisch Handeln lernen in Altona

Was und wie plant die Hamburger Stadtteilkultur? Das stadtkultur magazin hat Veranstalter*innen nach ihren Plänen für den Sommer gefragt. Das W3_Projekt „Solidarisch Handeln Lernen“ nimmt in diesem Sommer mit interaktiven Workshops, Exkursionen und empowernden Begegnungsformaten Solidarität als wirksames Mittel gegen ein „krisenhaftes“ Gesellschaftssystem in den Blick.

Online-Planspiel „Plan A – Arbeitswelten der Zukunft“ der W3_ am 29. Mai 2021

Das Aufkommen neuer Technologien, neuer Geschäftsmodelle aber auch Handlungsdruck aufgrund knapper werdender Ressourcen oder politischer Vorgaben könnten die Art und Weise, wie wir zukünftig arbeiten, grundlegend verändern. Das organisierte Planspiel „Plan A“ in der W3_ erlaubt einen spielerischen Blick in die Arbeitswelt der Zukunft.

Neue Geschäftsführung in der W3_

Nach 12 Jahren engagierter Tätigkeit hat Naciye Demirbilek die Geschäftsführung der W3 – Werkstatt für internationale Kultur und Politik e.V. zum 01. Februar 2021 an Esther Yungsung Lisa Rüden übergeben.

Online-Workshop „Zero Waste Solidarisch“ am 24. April 2021

Zero Waste, das Ziel den eigenen Müll auf null zu reduzieren, um die Umwelt zu entlasten, ist ein Trendthema, das auf Blogs, Social Media und auch auf Produktverpackungen auftaucht. Doch was als bewusste Konsumvermeidung begonnen hat, hat sich zum vermarktbaren Lifestyle-Phänomen entwickelt.

Kultur in Zeiten von Corona: Online Comic-Zine-Workshop „Zuhause unter Lockdown“ am 5. Dezember 2020 von HausDrei und W3

In diesen turbulenten Zeiten verbringen viele Menschen gezwungenermaßen mehr Zeit zu Hause – manche fühlen sich pudelwohl, andere wiederum möchten ausbrechen aus den eigenen vier Wänden. Der Workshop von Natyada bietet einen Ort, wo diese Geschichten visuell in Comic- und/oder graphische Erzählungsformen aufgezeichnet werdenkönnen.

Digitale Diskussionsreihe „Arbeit 4.0 – digital und global“ ab 8. September 2020 von W3 und Friedrich-Ebert-Stiftung

In einer digitalen gemeinsamen Veranstaltungsreihe beleuchten die W3 – Werkstatt für internationale Kultur und Politik e.V. und die Friedrich-Ebert-Stiftung die Herausforderungen digitaler Arbeit aus globaler Perspektive und laden dazu ein, nötige und mögliche Veränderungen der Arbeitswelt im digitalen 21. Jahrhundert zu diskutieren.

Workshop „Frohes Schaffen, gutes Leben – die transformative Kraft der Commons“ am 21. August 2020 in der W3

Die Coronakrise lässt Ungleichheiten wie im Brennglas deutlich werden, sowohl zwischen arm und reich als auch zwischen rassistischen, sexistischen oder anderen Identitätskategorien. Gleichzeitig fördert sie solidarische Praktiken, die Schritte für eine andere Lebensweise darstellen können. Darin sind Commons zentral, denn mit diesem Begriff werden Prinzipien beschrieben, die das gute Leben für alle ermöglichen. Und den …

Workshop „Frohes Schaffen, gutes Leben – die transformative Kraft der Commons“ am 21. August 2020 in der W3 Weiterlesen »