W3 – Werkstatt für internationale Kultur und Politik e.V.

Online-Workshop „Gesellschaft umcaren – feministische und wachstumskritische Perspektiven auf Arbeit“ am 3. November 2020 von der W3

Wirtschaft umfasst die Gesamtheit aller Arbeiten – auch Kochen, Putzen, die Begleitung von Kindern und das Sorgen für Pflegebedürftige. Doch diese Tätigkeiten bleiben oft als Arbeit unsichtbar und erfahren in unserer auf Wachstum ausgerichteten Gesellschaft kaum Wertschätzung.

Digitale Diskussionsreihe „Arbeit 4.0 – digital und global“ ab 8. September 2020 von W3 und Friedrich-Ebert-Stiftung

In einer digitalen gemeinsamen Veranstaltungsreihe beleuchten die W3 – Werkstatt für internationale Kultur und Politik e.V. und die Friedrich-Ebert-Stiftung die Herausforderungen digitaler Arbeit aus globaler Perspektive und laden dazu ein, nötige und mögliche Veränderungen der Arbeitswelt im digitalen 21. Jahrhundert zu diskutieren.

Workshop „Frohes Schaffen, gutes Leben – die transformative Kraft der Commons“ am 21. August 2020 in der W3

Die Coronakrise lässt Ungleichheiten wie im Brennglas deutlich werden, sowohl zwischen arm und reich als auch zwischen rassistischen, sexistischen oder anderen Identitätskategorien. Gleichzeitig fördert sie solidarische Praktiken, die Schritte für eine andere Lebensweise darstellen können. Darin sind Commons zentral, denn mit diesem Begriff werden Prinzipien beschrieben, die das gute Leben für alle ermöglichen. Und den …

Workshop „Frohes Schaffen, gutes Leben – die transformative Kraft der Commons“ am 21. August 2020 in der W3 Weiterlesen »

Podiumsgespräch: Frauen bei der Arbeit – Wo bleibt die Geschlechtergerechtigkeit?

Die W3 lädt ein zu einem Podiumsgespräch am Montag, den 20.1.2020 zum Thema „Frauen bei der Arbeit – Wo bleibt die Geschlechtergerechtigkeit?“. Auf dem Podium sitzen Prof. Dr. h.c. Christa Randzio-Plath (Vorsitzende Marie-Schlei-Verein) und Marion Böker (Beraterin für Menschenrechte und Genderfragen). Die Moderation übernimmt Tanja Chawla. Der Beginn ist um 19 Uhr.

Umfragen der W3 zu „Kulturbetriebe + Vielfalt“

Die W3 – Werkstatt für internationale Kultur und Politik e.V. in Hamburg engagiert sich für mehr Diversität und Teilhabe im Kunst und Kulturbereich und setzt ihre Expertise bereits seit sechs Jahren in der Beratung und Begleitung von vielfaltssensiblen Öffnungsprozessen in Kulturbetrieben ein. Für das neue Jahr plant die W3 die Konzeption einer Weiterbildung, um dem …

Umfragen der W3 zu „Kulturbetriebe + Vielfalt“ Weiterlesen »