Hamburg hat eine neue Stadtschreiberin: Katelijne Gillis kommt aus dem belgischen Antwerpen. Im Oktober residiert sie in der KulturWerkstatt Harburg.

Als „Hamburger Gast“ wird sie das Hamburger Stipendium dazu nutzen, neue Werke zu schreiben und sich vielleicht von der Hansestadt inspirieren zu lassen. Katelijne Gillis hat übrigens einen berühmten Vorfahren: Peter Paul Rubens, der von 1577 bis 1640 gelebt hat. Der flämische Maler gehört in direkter Linie zu ihrer Ahnenreihe.

Am 3. November 2019 liest Katelijne Gillis um 18.30 Uhr beim Harburger Kulturtag im großen Saal der KulturWerkstatt Harburg.

weiterlesen ⇥

Auf: www.kulturwerkstatt-harburg.de

Tagged with →  
STADTKULTUR HAMBURG