Der Hamburger Kultursenator Dr. Carsten Brosda hat die erste Schirmherrschaft für die LichtwarkSchule NGO übernommen, die in diesem Jahr zehnjähriges Jubiläum feiert.

„Ich unterstütze mit meiner Schirmherrschaft sehr gerne die Arbeit des Teams der LichtwarkSchule, vor allem auch im Bereich soziale Integration“, kommentiert Brosda sein Engagement. „Die LichtwarkSchule leistet seit zehn Jahren großartige Arbeit in der kulturellen Kinder- und Jugendkulturbildung. In Kooperation mit Vor- und Grundschulen können Kinder über soziale und kulturelle Grenzen hinweg die Kraft der Kunst kennenlernen. Damit öffnet die LichtwarkSchule Türen und leistet einen wichtigen Beitrag zur Integration in unserer Stadt“, sagt Brosda.

Künstler*innen der LichtwarkSchule gehen direkt in die Schulen Hamburger Brennpunktstadtteile und erreichen dadurch auch die Kinder, die sonst nicht die Möglichkeit hätten, sich künstlerisch auszuprobieren. „Die Kinder bekommen einen verlässlichen Raum für kreative Experimente und lernen dabei auch viel über sich selbst“, kommentiert Regine Wagenblast, Geschäftsführerin der LichtwarkSchule NGO. Mit der Verbindung der künstlerisch-kulturellen Arbeit in den Schulen und den Besuchen in der Kunsthalle sowie einer Talentförderung führe die LichtwarkSchule Kinder erfolgreich an die Bildende Kunst heran, sagt Brosda. „Für diese Arbeit danke ich sehr und freue mich, dass ich im diesjährigen Jubiläumsjahr der LichtwarkSchule die Schirmherrschaft übernehmen darf.“

weiterlesen ⇥

Auf: www.lichtwarkschule.de

Tagged with →  
STADTKULTUR HAMBURG