Geschäftsführungswechsel im Goldbekhaus

Im Goldbekhaus steht eine sehr einschneidende Veränderung an: Geschäftsführer Bernd Haß geht Ende August in den Ruhestand. Als neue Geschäftsführerin begrüßt das Goldbekhaus Katharina Behrens mit ihren vielfältigen Erfahrungen in verschiedenen Staatstheatern.

Hutübergabe: Bernd Haß geht und Katharina Behrens hat nun den Hut auf im Goldbekhaus, Foto: Ahmad Al Zaher

Nach über 20 Jahren geht Geschäftsführer Bernd Haß jetzt Ende des Augusts 2022 in den Ruhestand – und die Mitarbeiter*innen des Goldbekhauses fragen sich ungläubig: „Wie soll das gehen?“. 2001 übernahm Bernd Haß die Geschäftsführung und steuerte das Goldbekhaus seither mit viel Wissen, Herzblut und, so scheint es, nie versiegender Energie.

STADTKULTUR HAMBURG wünscht Bernd weiterhin viel Erfolg und dankt ihm für seinen bisherigen unermütlichen Einsatz für den Verband und die Stadtteilkultur in Hamburg. Dem Dachverband bleibt Bernd Haß im Vorstand aber noch erhalten.

Seit Anfang August freut sich das Goldbekhaus-Team über Katharina Behrens, die die Geschäftsführung von Bernd Haß übernommen hat und ihre große Affinität für Stadtteilkultur. Vor 12 Jahren hat ihre berufliche Laufbahn Katharina Behrens in den Theaterbereich geführt, erst nach Mainz, dann nach Weimar – ab sofort ist sie in der Hamburger Stadtteilkultur beheimatet. Das Goldbekhaus freut sich auf die Zusammenarbeit.