Ein neues Rahmenkonzept „Kinder- und Jugendkultur“ ist in Arbeit. Anfang Juni wird das Rahmenkonzept in der Bürgerschaft wahrscheinlich zur Kenntnis genommen und an den Kulturausschuss überwiesen, der nach der Sommerpause das Konzept aller Voraussicht nach beraten wird. Das stadtkultur magazin widmet sich deshalb in seiner Jubiläums-Ausgabe im Juni ganz der Kinder- und Jugendkultur in Hamburg und stellt Projekte und Institutionen im Bereich „Kinder- und Jugendkultur“ vor. Alle Artikel des Themenschwerpunktes der Juni-Ausgabe finden Sie online unter: www.stadtkulturmagazin.de

Die beiden großen Netzwerke für Kinder- und Jugendkultur, die LAG Kinder- und Jugendkultur und STADTKULTUR HAMBURG, werden in Zukunft stärker zusammenarbeiten und starten nach den Sommerferien mit einer gemeinsamen Arbeitsgruppe „Kultur und Schule“ (mehr). Die LAG ist der Zusammenschluss der freien und institutionellen Träger und Gruppen in der Hamburger Kinder- und Jugendkultur (mehr). Die Bücherhallen Hamburg sind mit 36 Standorten die größte außerschulische Bildungseinrichtung, mit viereinhalb Millionen Besuchern der publikumsstärkste Kulturbetrieb der Hansestadt und ein wichtiger Bildungs- und Kulturpartner (mehr). „laut und Luise“, das Kindermusikfest, findet dieses Jahr zum 18. Mal in Planten un Blomen statt (mehr). Der Urban-Künstler Tasek bietet in verschiedenen Häusern und Institutionen Einführungen in die Jugendkulturen Graffiti und Streetart an (mehr).
Nach gut einem Jahr hat das Kinderkulturhaus KIKU nun volle Fahrt aufgenommen (mehr). Das KL!CK Kindermuseum bietet Ausstellungen für Kinder und Familien in Hamburg und Umgebung und macht Stadtteilarbeit im Osdorfer Born (mehr). Das Sasel-Haus wendet sich mit seinem Profil „Musik“ dezidiert auch an Kinder- und Jugendliche (mehr). Die Hamburgische Kulturstiftung fördert spannende kleine und große Kinder- und Jugendkulturprojekte in Hamburg (mehr). Das Team des Offenen Jugendbereiches der MOTTE kritisiert die Kürzungen bei der Offenen Arbeit mit Kindern, Jugendlichen und Familien (mehr).

Auch die beiden ELBLEUCHTEN-Projekte, deren aktuelle Aktivitäten in dieser Ausgabe präsentiert werden, passen ins Thema: Linde Yu Bauß, Sängerin, Komponistin und Musikpädagogin, berichtet im Interview über „Mädchen Rocken Barmbek“ (mehr) und die Ohrlotsen haben eine CD mit einem Feature über das bekannte Hamburg-Lied „An de Eck steiht’n Jung mit’n Tüdelband“ herausgebracht (mehr).