STADTKULTUR News

Praxistipp: Digital Detox für NPOs

Digital Detox bezeichnet eine Zeitspanne, in der man die Nutzung technischer Geräte wie Smartphones, Fernseher oder Computer reduziert. Dies birgt die Chance, sich für einen Moment von der digitalen Welt zu entfernen und sich stattdessen auf das echte Leben zu konzentrieren. Der Praxistipp zu Digital Detox von Haus des Stiftens gibt Ratschläge für Non-Profit-Organisationen, die …

Praxistipp: Digital Detox für NPOs Weiterlesen »

Praxistipp: 8 Tipps für ein sicheres Smartphone

Smartphones bilden den zentrale Knotenpunkt im täglichen Leben vieler Menschen. Wir nutzen sie nicht mehr nur zum Versenden von Textnachrichten, zum Telefonieren oder Spielen, sondern auch zum Bezahlen und Navigieren von Ort zu Ort.

Verein: Beseitigung personenbezogener Angaben

Über einen entsprechenden Unterlassungsanspruch hatte das Landgericht (LG) Frankfurt am Main zu entscheiden (Beschluss vom 01.06.2018, Az. 2-03 T 4/18). Im zugrundeliegenden Sachverhalt hatte eine Mitarbeiterin die Bereiche Projekt-, Presse­ sowie Öffentlichkeitsarbeit eines Vereins ehrenamtlich und in leitender Funktion verantwortet.

stadtkultur magazin Nr. 53 „ON/OFF und dazwischen“ ist erschienen

Auf dem 21. Hamburger Ratschlag Stadtteilkultur haben vom 9. bis zum 13. November 2020 gut 200 Teilnehmer*innen in 21 Keynotes, Diskussionen, Workshops, Vorträgen und Projekt­präsentationen online eine Zwischenbilanz gezogen: Wo steht die Stadtteilkultur in der Digitalität in Zeiten von Corona und wie kann sie mit neuen Tools und Formaten zukunftsfähig aufgestellt werden? Die Dokumenation des …

stadtkultur magazin Nr. 53 „ON/OFF und dazwischen“ ist erschienen Weiterlesen »

Praxistipp: Zusammenarbeit verschiedener Generationen im Homeoffice

Die Auswirkungen der Pandemie auf die gemeinnützige Arbeit sind einschneidend: Die Sicherheit ist bedroht, die finanziellen Ressourcen sind strapaziert, und alle mussten sich neuen technologischen Herausforderungen stellen. Babyboomer, Generation X, Generation Z und Millennials – sie alle müssen heute virtuell zusammenarbeiten.

Hamburger Senat stärkt Vertretung der Bürgerhäuser und Stadtteilkulturzentren

Der Senat stärkt mit zusätzlichen Mitteln die Stadtteilkulturarbeit in Hamburg. Mit einer Förderung von zunächst jeweils 32.000 Euro für 2021 und 2022 unterstützt die Behörde für Wissenschaft, Forschung, Gleichstellung und Bezirke (BWFGB) die Interessen der Bürgerhäuser unter dem Dach von STADTKULTUR HAMBURG, dem Dachverband für Lokale Kultur und Kulturelle Bildung in Hamburg.