STADTKULTUR HAMBURG bietet für Freiwillige im Bundesfreiwilligendienst Kultur und Bildung und für Mitgliedseinrichtungen monatlich Fortbildungen in den Bereichen Anwendungen und Software, Marketing und Management, Methoden und Sozialkompetenzen sowie Kunst, Kultur und Politik an.

Dienstag, 5. Juni 2018, 10 bis 17 Uhr
Bewerbungstraining: Anschreiben, Lebenslauf, Gespräch Icon-BFD

Wie setze ich den Fokus, um mit meinen Fähigkeiten, Fertigkeiten, Stärken und Potentialen zu überzeugen? Wie schneide ich meine Bewerbung individuell auf ein Unternehmen / eine Stelle zu? Wie überzeuge ich, in einem Bewerbungsgespräch, mit meinen Stärken und wie formuliere ich meine Schwächen? Der inhaltliche Focus dieses Workshops liegt auf der Formulierung eines individuellen Anschreibens und eines formal dazu passenden Lebenslaufs sowie auf der Vorbereitung für Bewerbungsgespräche.

BITTE MITBRINGEN: aktuelle, konkrete Ausschreibung, Anschreiben und Lebenslauf für diese Ausschreibung, ausgedruckt und auf einem Stick, Laptop (wenn möglich)

Referentin: Jascha Sawitzki, Zirkuspädagogin, Trainerin und Karrierecoach
Ort: Stadtkultur-Büro, Stresemannstr. 29, 22769 Hamburg

Montag, 18. Juni 2018, 10 bis 17 Uhr
Pädagogische Kompetenzen für Nicht-Pädagogen Icon-BFD Icon-SKH

Wenn wir mit Kindern und Jugendlichen arbeiten – ob als Externe in den Schulen oder in der kulturpädagogischen Arbeit in Einrichtungen – und nicht über eine Lehrer- oder pädagogische Ausbildung verfügen, sehen wir uns mit vielen neuen Fragen konfrontiert: Wie funktioniert erfolgreiches Lernen, wie gehe ich auf Kinder und Jugendliche zu, wie gehe ich mit „schwierigen“ Kindern und Jugendlichen um?

Fragen, an denen nicht selten sogar Pädagogen scheitern. Inhalt: Nach einem kurzen Einblick in das Bildungssystem, in pädagogische Konzepte und die Grundzüge des Lernens geht es in praktischen Übungen anhand konkreter Beispiele um Motivation, Umgang mit Widerstand und Grenzen, „schwierigen“ Kindern und Jugendlichen und kritischen Situationen. Entscheidend sind aber weder das Setting noch die Methoden und Konzepte, sondern die Haltung der Person, die wir reflektieren. Da Sie alle selbst einmal die Schule besucht und ihre persönlichen Erfahrungen gesammelt haben, sind sie auch „Experten“ für dieses Thema.

Ort: Zentralbibliothek, Hühnerposten 1, 20097 Hamburg Treffpunkt: 9:45 Uhr am Eingang der Zentralbibliothek. Da die Bücherhallen erst um 11 Uhr öffnen, holt Frau Beyer Sie um 9.45 Uhr am Haupteingang der Zentralbibliothek ab und bringt Sie in den Seminarraum
Referent: Stephan Bock, Dipl. Kulturmanager, Pädagoge und Supervisor (DGSv)

Dienstag, 26. Juni 2018, 9.30 bis 13 Uhr
Fahrradtour: Hamburgs Wilder Osten – „Elbromantik, Schutenschubser & Elbschnuten“ Icon-BFD

Auf dieser ungewöhnlichen Radtour erkunden wir den Hamburger Osten und lernen Hamburg von einer ganz anderen Seite kennen. Wir fahren über die Terassen der Hafencity, arbeiten uns durchs rustikale Rothenburgsort und entdecken Kaltehofe. Ein ungewöhnlicher Ort mitten im Grünen, der aber mal enorm wichtig für Hamburg war. Fernab des Großstadtgewusels lädt urbanes, rustikales Flair zum verweilen ein. Manchmal ziehen auch Marsmenschen & Schutenschubser, Helm tragende Maulwürfe & goldene Pontons an uns vorbei – kommt mit auf diesen Geheimtipp-Törn und erfahrt was dahinter steckt!

Treffpunkt: Bahnhof Dammtor, vor dem Laden „Dunkin Donuts“, Fahrräder werden gestellt

Samstag, 30. Juni 2018, 15 bis 18 Uhr
Rundreise: „Hallöchen“ Schaltzentrale Icon-BFD

Die „Schaltzentrale“ ist ein experimentelles und künstlerisch ausgerichtetes Stadtteilbureau im Hamburger Stadtteil Hammerbrook. Angesiedelt im Vorderhaus eines ehemaligen Elektrizitätskraftwerks, dem „Kraftwerk Bille“, wird hier Raum für Ankommende und Interessierte geschaffen. Als Versammlungsort für Anwohnende und im Umkreis Arbeitende, bietet die „Schaltzentrale“ u.a. Arbeits- und Ausstellungsraum und bildet eine Plattform des Austausches über alternative Formen von Stadtentwicklung. Insbesondere über die Entwicklungen des sogenannten Hamburger Ostens, der im Fokus des städtebaulichen Masterplans „Stromaufwärts an Elbe und Bille“ steht.

Im Rahmen des „Hallöchen“ öffnet die Schaltzentrale einmal im Monat die Türen des Kraftwerk Bille. In einer Führung über das Gelände lernt ihr die vielfältigen Aktivitäten der Schaltzentrale kennen. Im Anschluss seid ihr herzlich eingeladen zu Konzerten, Ausstellungen, Performances und frisch gebrühtem Kaffee in der Schaltzentrale.

Treffpunkt: Schaltzentrale, Kraftwerk Bille, Bullerdeich 14b, 20537 Hamburg

Anmeldung

STADTKULTUR HAMBURG bietet für Freiwillige im BFD Kultur und Bildung, Hauptamtliche und Mitarbeitende der Mitgliedsorganisationen ein Fortbildungsprogramm in den Bereichen Anwendungen und Software, Marketing und Management, Methoden und Sozialkompetenzen sowie Kunst, Kultur und Politik an. Icon-BFD Bestimmte Seminare sind ausschließlich für Freiwillige konzipiert worden, Icon-SKH andere ausschließlich Mitgliedern vorbehalten,Icon-BFD Icon-SKH alle anderen Fortbildungen stehen sowohl Freiwilligen als auch Hauptamtlichen offen.

Icon-SKH Soweit nicht anders angegeben, melden sich Mitglieder von STADTKULTUR HAMBURG zu den Seminaren bitte über anmeldung@stadtkultur-hh.de an.
Icon-BFD Freiwillige können sich direkt über das neue Online-Fortbildungsprogramm auf der Seite www.bfd-kultur-bildung-hh.de/aktuelle_fortbildungen/ selbstständig zu den Fortbildungen anmelden.

Sich engagieren und dabei qualifizieren:
Der Bundesfreiwilligendienst Kultur und Bildung

STADTKULTUR HAMBURG bietet engagierten Menschen ab 23 Jahren im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes Kultur und Bildung ein individuelles Tätigkeitsfeld in Kulturbetrieben und Bildungseinrichtungen in Hamburg. Das praxisorientierte Fortbildungsprogramm oben ist ein wichtiger Bestandteil unseres BFDs. Interesse?

BFD kennenlernen

Tagged with →  
STADTKULTUR HAMBURG