Der gemeinnützige Verein Lukulule ist seit zwei Jahrzehnten fester Bestandteil und Bereicherung der Hamburger Kinder- und Jugendkultur. Lukulule versteht sich selbst als Teil der aktiven urbanen Kunst-Szene und ist Entstehungs-, Austausch- und Präsentationsort für diese Ausdrucksformen. Seit 2017 hat der Verein seinen Sitz im Kreativquartier Oberhafen.

Um dem steigenden Platzbedarf der von und im Verein umgesetzten Projekte gerecht zu werden, will der Verein im Oberhafen auf einer Grundfläche von rund 600 qm in den nächsten 5 Jahren ein „junges Zentrum für urbane Künste“ für das (noch) neue Quartier HafenCity, für den Bezirk Mitte, aber auch für über diese Grenzen hinweg interessierte junge Künstler*innen aufbauen und langfristig etablieren.

Die Halle und der Plan, Foto: Lukulule

Damit die oben beschriebene Vision umsetzen werden kann, benötigt der Verein IHRE Unterstützung. Die HafenCity GmbH führt bis Oktober 2019 eine Grundsanierung der Halle durch, allerdings liegt der gesamte Um- und Ausbau beim Mieter. Die Machbarkeitstudie, die vom Büro „Puma Architekten“ durchgeführt wurde, rechnet derzeit mit Gesamtkosten von deutlich über 500.000 Euro.

Neben zwei Büros und vier Kurs- bzw. Mehrzweckräumen, von denen zwei als zentraler „Kubus“ in der Mitte der Halle entstehen sollen (siehe Illustration), benötigt der Verein (natürlich barrierefrei ausgebaute) sanitäre Räume mit Duschen und Umkleideräumen. Auf einer hochgelegten Ebene plant er eine „Chill-Zone“. Hier können die Jugendlichen oder Eltern, die auf ihre Kleinen warten, es sich gemütlich machen. Und weil gemeinsames Kochen und (gesund) Essen ein sozial verbindendes Element in der Lukullus-„Family“ darstellt, ist in dieser Zone auch ein Kochmodul geplant.

Wenn Sie möchten, können Sie einen Betrag Ihrer Wahl direkt auf unser Konto überweisen:

Lukulule e.V.
HASPA
IBAN: DE82200505501500269038
Verwendungszweck: Hallenausbau

Für weitere Informationen: .

Tagged with →  
STADTKULTUR HAMBURG