Im Jahre 2015 gab es in Dulsberg eine Plakat-Kampagne zum Thema „Übergriffigkeiten gegenüber Kindern“ unter dem Titel „Wir sagen Nein“, die im Dezember 2016 mit dem Yagmur-Gedächtnispreis ausgezeichnet wurde.

Vier Jahre später erfolgt nun eine Neuauflage, diesmal im gesamten Bezirk Hamburg-Nord und unter dem Titel „Kinderrechte machen (uns) stark“. Seit mehr als einem Jahr wurde von Aktiven aus den Stadtteilen Barmbek, Dulsberg, Hohenfelde, Langenhorn, Winterhude und dem Bezirksamt HH-Nord eine Kampagne vorbereitet, die mittels einer Vielzahl von Veranstaltungen und Festen die Kinderrechte in den Mittelpunkt stellen möchte.

Der Kampagnenzeitraum ist vom 20. September (nationaler Kindertag) bis zum 20. November (internationaler Tag der Kinderrechte) gewählt und stellt sich in den Kontext der vor genau 30 Jahren am 20. November 1989 von 191 Mitgliedsstaaten unterschriebenen Kinderrechtskonvention.

Alles beginnt am Freitag, den 20. September 2019 um 15 Uhr mit einer Auftaktveranstaltung in der Stadtteilschule Alter Teichweg. Die Dezernentin für Soziales, Jugend und Gesundheit wird mit einem Redebeitrag die Kampagne eröffnen. Danach verlagern sich die Aktivitäten und Angebote in die einzelnen Stadtteile, wobei alle überall gern gesehene Gäste sind.

weiterlesen ⇥

Auf: www.dulsberg.de/kinderrechte

Tagged with →  
STADTKULTUR HAMBURG