Kultur in Zeiten von Corona: altonale kulturfutter zum Mitmachen und Mitnehmen ab 4. September 2020

Nach langem Abwarten und Umdenken freut sich die altonale jetzt um so mehr, dass in diesem Jahr doch noch ein kulturfutter stattfinden kann – wenn auch ganz anders. In Zeiten von Corona kann es keine lange gemeinsame Tafel des Verzehrs geben.

Stattdessen zeigen vier Hamburger Künstler*innen aus den Bereichen Fotografie, Trickfilm, Sound und Streetart in einer öffentlichen Ausstellung ihren ganz eigenen Blick auf das Thema Lebensmittelverschwendung.

Die gesamte kulturfutter-Aktion findet im Rahmen der altonale kurz&schmerzlos vom 10. bis 13. September 2020 im Park am Platz der Republik statt. Die kulturfutter-Ausstellung wird bereits eine Woche früher, ab dem 4. September, im Park gezeigt. Zur Eröffnung der altonale am 10. September wird kulturfutter außerdem in Kooperation mit foodsharing, Hinz&Kunzt und Die2Chefs Care-Pakete aus geretteten Lebensmitteln verteilen. Unter dem Motto „Vernetzt Euch!“ stellen wir kulturfutter-Netzbeutel zur Verfügung, die vor Ort vielfältig und nach eigenem Geschmack mit allerlei Gerettetem gefüllt werden können.

weiterlesen ⇥

Auf: www.altonale.de