FUNDUS THEATER: „Meine allererste Kunstaktion – eine zweitägige Forschungswerkstatt für Erwachsene und Kinder“ am 14. und 15. November 2020

Jedes Jahr im November/Dezember kommen Interessierte in der Forschungswerkstatt des FUNDUS THEATERS zusammen. Zum ersten Mal sind nun Erwachsene UND Kinder gemeinsam dazu eingeladen, sich über Performancekunst auszutauschen.

Das FUNDUS THEATER hat fantastische Performance-Künstler*innen aus London zu Gast, um gemeinsam herauszufinden, ob und wie die Performancekunst die Generationen miteinander ins Gespräch und in Aktion bringt. Zur Performancekonferenz „Meine allererste Kunstaktion“ kommen drei Performancekünstler*innen aus London zu Besuch: Hester Chillingworth, Ansuman Biswas und Martin O’Brien. Sie erzählen von ihrer allerersten Kunstaktion, von etwas, das sie schon als Kinder gemacht haben. Nur haben sie es damals noch nicht Performancekunst genannt.

Anschließend seid die Teilnehmenden gefragt: Habt Ihr vielleicht auch schon mal eine Aktion gemacht, die man als Performance bezeichnen könnte? Und was für eine Aktion würdet Ihr gerne mal machen? Zusammen mit den Künstler*innen aus London bilden die Teilnehmenden eine Künstler*innengruppe und legen sofort los.

Die Veranstaltung findet im Rahmen von TRANSGENERATOREN* statt und wird gefördert durch den Berit und Rainer Baumgarten Stiftungsfonds unter dem Dach der Hamburgischen Kulturstiftung.

weiterlesen ⇥

Auf: www.fundus-theater.de