Offener Brief: Warum Hamburgs Amateurmusik endlich eine Perspektive braucht

In einem offenen Brief wendet sich der Landesmusikrat Hamburg an den Ersten Bürgermeister der Freien und Hansestadt Hamburg, Dr. Peter Tschentscher.

Gefordert wird unter anderem, dass die instrumentale und vokale Amateurmusik sowie der gesamte Nachwuchsbereich unter Beachtung der Kontakt- und Abstandsregeln wieder im Innen- und Außenbereich uneingeschränkt proben können müssen. Außerdem sei die Beschränkung, dass Ensembles und Orchester nur mit weniger als zwei Bläsern im Amateurmusik- und Nachwuchsbereich proben können, unter den gegebenen aktuellen Rahmensetzungen nicht nachvollziehbar und müsse dringend abgeschafft werden.

Zum Offenen Brief »